Was ist zu beachten und welches ist das beste Shampoo gegen Haarausfall? Die Haare sind in unserer heutigen Gesellschaft ein wichtiges Thema.

Dabei werden zahlreiche Friseurbesuche mit vielen Wünschen getätigt, um entsprechend auch zufrieden mit der eigenen Frisur zu sein.

Doch während manche sich mit Farbe und Länge beschäftigen, haben andere mit Haarausfall zu kämpfen, welcher nicht einmal den Freiraum für derartige Frisuren übrig lässt.

Welche Shampoos können in solchen Fällen helfen und was ist das beste Shampoo gegen Haarausfall?

Nicht immer müssen bei Haarausfall oder zur Vorbeugung von Haarverlust teure Haarwuchsmittel angewendet werden. Es kommt auch auf ein gutes Shampoo an. In der Apotheke werden Shampoos gegen Haarausfall von verschiedenen Herstellern angeboten.

Diese Shampoos sind gut verträglich und enthalten verschiedene Nährstoffe, um das Fortschreiten des Haarausfalls zu verhindern. Für Männer und Frauen sind solche Shampoos erhältlich. Welches Shampoo gewählt wird, hängt vom jeweiligen Haarproblem und der Ursache des Haarausfalls ab.

Wann hilft das beste Shampoo gegen Haarausfall?

Haarausfall und Schuppen sind weit verbreitet und wirklich jeder kann zum Betroffenen werden. Neben den belastenden Umständen im Alltag, kann beides aber auch ein Zeichen des Körpers sein, dass auf Mangelerscheinungen oder schlechte allgemeine Ernährung/Fitness deutet.

Dabei leiden die Betroffenen unter Einschränkungen im Bereich Haare, doch auch die Psyche kann davon erwiesen Schaden nehmen.

Aus diesem Grund ist es selbstverständlich ratsam, gegen den Haarausfall vorzugehen. Dabei muss man jedoch zwischen der Art unterscheiden.

Eine der wohl häufigsten Arten des Haarverlust ist der erblich bedingte Ausfall. Gegen diese Art kann man mit den richtigen Shampoos effektiv vorgehen.

Shampoos gegen erblich bedingten Haarausfall gibt es für Männer und Frauen. Diese Shampoos sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Zusätzlich können sie pflanzliche Hormone oder künstlich hergestellte Stoffe enthalten, die den körpereigenen Hormonen ähneln.

Diese Inhaltsstoffe bringen den Hormonhaushalt nicht aus dem Gleichgewicht. Sie wirken nur dem Hormon DHT entgegen, das verantwortlich für den erblich bedingten Haarausfall ist. Bei verschiedenen Arten von Haarverlust können Inhaltsstoffe wie Koffein die Durchblutung der Kopfhaut verbessern und das Nachwachsen der Haare fördern.

Eigenschaften von Shampoos gegen Haarausfall

Ein Shampoo, welches dieser Problematik entgegenwirken soll, benötigt gewisse Eigenschaften sowie enthaltende Mittel und muss mit diesen natürlich die Ursachen des Haarausfalls bekämpfen können.

Hierbei gibt es gleich mehrere Ursachen. So kann für die einen eine mangelnde Durchblutung der Kopfhaut ausschlagend sein, während bei anderen Mangelzustände der Auslöser sind. Diese Mangelzustände sind beispielsweise eine schlechte, ungesunde sowie unausgewogene Ernährung, bei der nicht die nötigen Mineralstoffe aufgenommen werden. Auch eine Überempfindlichkeit gegenüber Testosteron kann verkürzte Haarwachstumsphasen zur Folge haben.

Bei Frauen tritt dies beispielsweise in den Wechseljahren auf. Gegen diese Ursachen konnte sich in den letzten Jahren Coffein bewähren.

Diesem Stoff sprechen Studien und Wissenschaftler hilfreiche Wirkungen zu, denn das Coffein setzt sich schnell unter der Kopfhaut frei und wird daraufhin auch nicht mehr ausgespült. Somit ist das Coffein ein bedeutender Bestandteil, welcher in einem wirksamen Shampoo enthalten sein sollte. Neben diesen Produkten gibt es auch noch sogenannte Wachstumsförderer wie Regaine in denen weiter Wirkstoffkomplexe enthalten sind, die das Haarwachstum stimulieren sollen.

Welches Shampoo bei Haarausfall?

Das Thema ist leidig und so ist es verständlich, wenn man direkt zum besten Shampoo greifen möchte, um sich vom Haarausfall schnellstmöglich zu befreien. Die Frage, welches das beste Shampoo gegen Haarausfall ist, lässt sich allgemein geltend nicht beantworten, doch es gibt einige Produkte, die tatsächlich erfolgreich gegen den Haarausfall Einwirkungen nehmen.

Ein Produkt, dem Erfolge zugesprochen werden, ist das Thymuskin. Dieses bringt zugleich auch einen großen Unterschied zu anderen mit sich, denn hier kommt kein Coffein zum Einsatz, da es mit einem anderen, ebenso wirksamen Stoff ausgetauscht wurde.

Der Ersatz ist ein Thymus-Peptid-Wirkstoffkomplex, welches die Haarzellen in Sachen Immunabwehr stärkt. Thymuskin ist zudem auch verantwortlich für die Verlängerung der Wachstumsphasen sowie für die Anregung zur Haarneubildung. Ebenfalls enthält Thymuskin den Stoff Biotin.

Ein Biotin-Mangel kann zu einer Verdünnung und einem Ausfall führen. Neben der Verwendung vom Thymus-Peptid-Wirkstoffkomplex sticht auch der Preis hervor, denn dieser ist in einem sehr hohen Segment angesiedelt.

Hier muss man für 100 ml etwa 25 Euro zahlen. Das Anti-Haarausfall-Shampoo eignet sich besonders für erblich bedingte Ausfälle, kommt aber dennoch bei Chemotherapien zum Einsatz.

Die wohl bekanntesten Anti-Haarausfallprodukte sind Plantur und Alpecin. Beide Produkte haben dank ihren TV-Werbungen eine hohe mediale Präsenz und konnten sich auf dem Markt bewähren.

Hierbei punkten die Haarausfallveringerer direkt mit ihren Preisen, denn für eine 200 ml Flasche ist man bereits mit einem Betrag von 10 Euro dabei. Bei beiden Produkten kommt ein Coffein-Komplex zur Verwendung. Dieses ist bei diesen Produkten für die Verlängerung der Wachstumsphasen und die Anregung der Haarzellen zuständig.

Bei der Herstellung kommt auch Zink zu Gebrauch, welches bei Mangel ebenfalls als Ursache gelten kann. Zink wird in der Regel durch die Ernährung aufgenommen, doch sobald es an diesem essenziellen Mineral mangelt, können brüchige und empfindliche Haare entstehen.

Shampoo von Dr. Balwi fördert das Haarwachstum

Der Haarspezialist Dr. Balwi hat ein Shampoo für Männer entwickelt, das einem erblich bedingten Haarausfall entgegenwirkt und viele wertvolle pflanzliche Substanzen enthält:

  • Kieselerde für eine verbesserte Haarstruktur
  • Birkenblattextrakt für gesundes, kräftiges Haar
  • Biotin als Vitamin zur Anregung des Haarwachstums
  • Aloe Vera zur Förderung der Durchblutung der Kopfhaut
  • Hopfenextrakt mit Phytohormonen.

Das im Shampoo enthaltene Hopfenextrakt wirkt DHT entgegen. Es verhindert, dass dieses Hormon die Haarwurzeln schädigt, und wirkt ähnlich wie Östrogen. Eine negative Beeinflussung des Hormonhaushalts ist nicht zu befürchten.

Das Shampoo von Dr. Balwi kann nicht nur verwendet werden, um das Fortschreiten von erblich bedingtem Haarverlust zu verhindern. Es eignet sich auch direkt nach der Haartransplantation, um das Anwachsen der transplantierten Haare zu fördern und eine optimale Heilung zu gewährleisten.

Soll der Effekt des Shampoos verstärkt werden, lässt es sich mit einem speziellen Spray von Dr. Balwi kombinieren. Anwender berichten von guten Erfolgen und einer sehr guten Verträglichkeit des Shampoos.

Fazit

Die drei vorgestellten Produkte haben sich bewährt und können dem Haarausfall entgegenwirken. Dennoch sollte beachtet werden, dass jeder Mensch individuell ist und so muss auch hier erst an Tests herausgefunden werden, welches der Shampoos am besten wirkt. Gute Produkte schützen zudem vor juckender Kopfhaut nach dem Duschen und sind auch für empfindliche Menschen gut verträglich.

Der Preis spielt dabei nicht immer eine Rolle und so können bereits Produkte wie Plantur und Alpecin großartige Erfolge erzielen, die ihnen wieder zu neuen Haaren verhelfen und sind so mit das beste Shampoo gegen Haarausfall.

Das Shampoo von Dr. Balwi fördert ebenfalls das Wachstum der Haare und kann einem erblich bedingten Haarausfall entgegenwirken. Anwender haben gute Erfolge erzielt.

Bei der Wahl des geeigneten Shampoos kommt es in jedem Fall auf eine gute Verträglichkeit an. Um Erfolge zu verzeichnen, muss das Shampoo dauerhaft über einen langen Zeitraum angewendet werden. Der Haarverlust lässt sich nur dauerhaft aufhalten, wenn Shampoos mit verschiedenen Wachstumsfaktoren und anderen Substanzen langfristig angewendet werden.