Eine neuartige Methode der Haarverpflanzung ist die SDHI Haartransplantation Methode. Sie kombiniert die Vorteile der DHI-Methode und der Saphir-Methode. Da es an der Haarlinie auf eine hohe Haardichte ankommt, wird an der Haarlinie mit der Saphir-Methode gearbeitet, während der übrige Bereich mit der DHI-Methode aufgefüllt wird. Die SDHI Haarverpflanzung Methode gewährleistet ein präzises Ergebnis.

Erklärung der SDHI Haartransplantation Methode

Die SDHI-Methode ist eine Kombination aus der DHI-Methode (Direct Hair Implantation) und der Saphir-Methode. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der FUE-Methode (Follicular Unit Extraction). Wie bei der FUE-Methode werden die Haarfollikel mit einer Hohlnadel aus dem Spenderbereich entnommen.

Diese Hohlnadel verfügt über einen Mikromotor, der ein einfaches und effizientes Arbeiten ermöglicht. Das Besondere an dieser Methode ist die hohe Präzision an der Haarlinie. Sie wird mit einer Saphirklinge erreicht. Die mit Saphir besetzte Klinge ermöglicht sehr kleine V-förmige Schnitte für die Kanäle, die dicht nebeneinander gesetzt werden können.

So kann eine hohe Haardichte erreicht werden. Während die Kanäle zur Aufnahme der Haarfolikel an der Haarlinie mit der Saphirklinge geöffnet werden, wird der übrige Bereich mit der DHI-Methode aufgefüllt. Mit dem DHI-Implanter werden in einem Arbeitsgang die Kanäle geöffnet und die Haarfollikel eingesetzt. Die DHI-Methode erlaubt keine so hohe Präzision wie die Saphir-Methode.

Ablauf der SDHI Haarverpflanzung Methode

Möchten Sie eine Haarimplantation vornehmen lassen, führt der Arzt zuerst ein Anamnesegspräch mit Ihnen. Er befragt Sie über die Einnahme von Medikamenten, Vorerkrankungen, bestehende Erkrankungen und Allergien. Er erläutert Ihnen den Ablauf der Haarverpflanzungs-Methode und klärt Sie über Chancen sowie Risiken auf.

Sind Sie mit der Methode einverstanden und bestehen keine Bedenken, wird Ihnen der Kopf rasiert. Der Arzt zeichnet die gewünschte Haarlinie an. Spender- und Empfängerbereich der Haare werden örtlich betäubt. Die Haarfollikel werden mit einer Hohlnadel aus dem Spenderbereich entnommen. Der Arzt prüft die Haarfollikel auf ihre Qualität und legt sie in einer Nährlösung ein.

Im Transplantationsbereich öffnet der Arzt an den ersten drei Reihen hinter der Haarlinie die Kanäle mit der Saphirklinge. Er pflanzt die Haarfollikel in Wuchsrichtung ein. Für diesen Bereich werden ungefähr 700 Grafts benötigt. Im übrigen Bereich wird mit der DHI-Methode gearbeitet. Das Öffnen der Kanäle und das Einsetzen der Haarfollikel in Wuchsrichtung erfolgen in einem Arbeitsgang. Der Arzt führt zum Schluss die Wundversorgung aus.

Der Heilungsprozess nach der SDHI Haartransplantation Methode

Bei der SDHI Haarverpflanzung Methode beginnt die Kopfhaut einige Stunden nach dem Eingriff zu jucken. Sie sollten nicht kratzen, da Sie die eingepflanzten Haare ausreißen könnten und es zu Infektionen kommen könnte. Einige Stunden nach dem Eingriff treten Schwellungen und Rötungen auf der Kopfhaut auf.

Die Schwellungen verschwinden nach wenigen Tagen. Etwas länger dauert es, bis die Rötungen verschwinden. An den Entnahme- und Transplantationsstellen bilden sich Krusten, die nach etwa 10 Tagen abheilen. Die meisten transplantierten Haare fallen nach ungefähr zwei Wochen wieder aus.

Das ist normal, da die Haarfollikel in die Ruhephase eintreten. Sie müssen sich erholen, bevor sie nach etwa drei Monaten wieder neue Haare hervorbringen. Nach ungefähr einem Jahr können Sie das endgültige Ergebnis sehen.

So tragen Sie zu einem guten Heilungsprozess nach der SDHI Haartransplantation Methode bei

Mit dem richtigen Verhalten können Sie zu einem guten Heilungsprozess nach der SDHI Haarverpflanzung Methode beitragen. Sie sollten

  •  an den ersten drei Tagen ein Stirnband tragen, um Schwellungen an Stirn und Augenpartie zu vermeiden
  •  in den ersten fünf Nächten nach dem Eingriff auf einem Nackenkissen mit Einwegunterlage schlafen
  •  48 Stunden nach dem Eingriff zum ersten Mal die Haare waschen und zuvor eine Lotion auftragen
  •  beim Waschen der Haare nicht rubbeln
  •  zum Trocknen der Haare keinen Föhn verwenden
  •  in den ersten zehn Tagen nicht rauchen und keinen Alkohol trinken
  •  in den ersten beiden Wochen körperliche Anstrengung vermeiden
  • in den ersten vier Wochen auf Sauna, Schwimmbad und Solarium verzichten.

SDHI Haartransplantation Methode Kosten

Angaben über die Kosten der Haarverpflanzung mit der SDHI-Methode sind nicht möglich. Die Kosten hängen davon ab, wie viele Grafts benötigt werden. Die Abrechnung kann pro Graft, aber auch mit Paketpreisen mit Inklusivleistungen erfolgen.

Paketpreise sind nach der Zahl der Grafts gestaffelt. Welche Kosten auf Sie zukommen, hängt auch vom Zustand Ihrer Kopfhaut und Ihrer Haare, Ihrem gesundheitlichen Allgemeinzustand sowie von der Klinik ab. Da diese Methode vor allem zum Auffüllen kleinerer Bereiche dient, werden insgesamt ungefähr 2.500 Grafts benötigt. Für größere Bereiche ist eine entsprechend höhere Zahl an Grafts erforderlich.

SDHI Haarverpflanzung Methode Vorteile

Die Haarverpflanzung mit der SDHI-Methode bietet für die Patienten viele Vorteile:

  •  kaum nennenswertes Infektionsrisiko, da mit sehr feinen Instrumenten gearbeitet wird
  •  keine große dauerhafte Narbe
  •  nur winzig kleine Narben, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind
  •  schnelle Heilung
  •  kaum merklicher Blutverlust
  •  natürliche Haarlinie mit einer hohen Haardichte.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode liegt in den feinen Instrumenten zur Entnahme der Haarfollikel und zum Öffnen der Kanäle im Transplantationsbereich. Dabei besteht so gut wie kein Verletzungsrisiko für die benachbarten Haarfollikel.

Anwendungsmöglichkeiten für die SDHI-Methode

Die SDHI-Methode wird dort angewendet, wo es auf eine natürliche Haarlinie und auf eine hohe Haardichte ankommt. Sie eignet sich zum Auffüllen von Geheimratsecken oder einer Stirnglatze. Das ist bei Männern mit erblich bedingtem Haarverlust der Fall.

Da sich bei Frauen mit erblich bedingtem Haarausfall erst in einem späten Stadium der Stirnbereich lichtet, muss diese Methode bei Frauen nicht angewendet werden. Bei Männern mit einer Tonsur am Oberkopf ist die SDHI Haartransplantation Methode nicht sinnvoll, da hier keine präzise Haarlinie erreicht werden muss.

Fazit: SDHI Haarverpflanzung Methode garantiert hohe Präzision

Die SDHI Haartransplantation Methode ist eine Kombination der DHI-Methode und der Saphir-Methode. Da es bei dieser Methode auf eine hohe Präzision an der Haarlinie ankommt, wird an der Haarlinie mit der Saphir-Methode gearbeitet.

Diese Methode gewährleistet eine hohe Haardichte. Der übrige Bereich wird mit der DHI-Methode aufgefüllt, die keine so hohe Haardichte wie die Saphir-Methode erlaubt. Daher wird diese Methode für Geheimratsecken und Stirnglatze verwendet.