Gehen Sie bei der Eigenhaarverpflanzung in Sachen Qualität keine Kompromisse ein, sollten Sie sich für die Saphir Haartransplantation Methode entscheiden. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der FUE-Methode. Da mit Saphirklingen gearbeitet wird, gewährleistet die Saphir Haarverpflanzung Methode sehr feine Schnitte und eine hohe Haardichte.

Erklärung der Saphir Haartransplantation Methode

Die Saphir-Methode wird in einigen Haarkliniken in der Türkei für die Haarverpflanzung angewendet. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der FUE-Methode (Follicular Unit Extraction). So wie bei der FUE-Methode erfolgt die Entnahme der Haarfollikel aus dem Spenderbereich mit einer Hohlnadel.

Dabei entstehen winzige, punktförmige Narben, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind. Der Unterschied zwischen der Saphir-Methode und der FUE-Methode besteht darin, dass im Empfängerbereich der Haare mit Saphirklingen gearbeitet wird. Der Haarstift, mit dem die Kanäle zur Aufnahme der Transplantationseinheiten geschnitten werden, ist mit Saphir besetzt.

Diese Saphirklingen zeichnen sich durch eine hohe Härte aus. In der Türkei wird dem blauen Saphir eine heilende Wirkung nachgesagt. Die Saphirklingen haben V-förmige Spitzen, die kleinere Schnitte als bei der FUE-Methode erlauben. So sind die Narben im Empfängerbereich winzig klein und nahezu unsichtbar. Da die Schnitte dicht nebeneinander gesetzt werden können, entsteht eine hohe Haardichte.

Der Ablauf der Saphir Haarverpflanzung Methode

Bevor die Eigenhaarverpflanzung mit der Saphir-Methode ausgeführt wird, führt der Arzt mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch. Er macht sich ein Bild von Ihrem Haar sowie Ihrer Kopfhaut und befragt Sie zu bestehenden Erkrankungen und bekannten Allergien.

Er informiert Sie über die Methode, die Chancen, Risiken und den Ablauf. Bestehen keine Bedenken, wird Ihnen der Kopf rasiert. Die gewünschte Haarlinie wird angezeichnet. Sie erhalten am Tag der Operation eine Betäubung in den Entnahmebereich der Haare und in den Empfängerbereich.

Nachdem die Wirkung der Betäubung eingesetzt hat, entnimmt der Arzt die Haarfollikel aus dem Spenderbereich, zumeist vom Hinterkopf oder von den Seiten des Kopfes. Zur Entnahme wird eine Hohlnadel verwendet, die meistens mit einem Mikromotor für ein bequemeres Arbeiten ausgestattet ist.

Die Entnahmestellen müssen nicht vernäht werden. Der Arzt prüft die Haarfollikel auf ihre Beschaffenheit und legt sie in eine Nährlösung ein. Mit der Saphirklinge öffnet er die Kanäle im Empfängerbereich zur Aufnahme der Haarfollikel.

Er setzt die Haarfollikel in Wuchsrichtung und im entsprechenden Austrittswinkel ein. Zum Schluss kümmert sich der Arzt um die Wundversorgung. Treten ungefähr eine Stunde nach dem Eingriff keine Komplikationen auf, werden Sie ins Hotel gebracht.

Die Heilung nach der Saphir Haartransplantation Methode

Die Saphir Haarverpflanzung Methode zeichnet sich durch eine schnelle Heilung aus. Lässt die Wirkung der Betäubung nach, beginnen die Entnahme- und Transplantationsstellen zu jucken. Sie dürfen nicht kratzen, da das zu Infektionen führen kann und die transplantierten Haarfollikel ausgerissen werden könnten. Bereits wenige Stunden nach dem Eingriff treten Rötungen und Schwellungen im Entnahme- und Empfängerbereich der Haare auf. Das ist völlig normal, da das zum Verlauf des Heilungsprozesses gehört.

Die Schwellungen, die auch im Stirnbereich auftreten können, sind durch das entweichende Betäubungsmittel bedingt. Um Schwellungen im Stirnbereich und an der Augenpartie zu vermeiden, sollten Sie nach dem Eingriff ein Stirnband tragen. Die Schwellungen und Rötungen verschwinden nach einigen Tagen von selbst wieder.

Schon wenige Stunden nach der Operation bilden sich an den Entnahme- und Transplantationsstellen Krusten. Diese Krusten fallen nach etwa zehn Tagen ab. Ungefähr nach 14 Tagen fällt ein großer Teil der transplantierten Haare aus.

Das ist normal, da die Haarfollikel in die Ruhephase eintreten und sich regenerieren müssen, um neue Haare hervorzubringen. Das Haarwachstum im Transplantationsbereich setzt ungefähr nach drei Monaten wieder ein. Das endgültige Ergebnis der Saphir Haarverpflanzung Methode sehen Sie nach etwa einem Jahr.

Wie Sie zu einem guten Heilungsprozess beitragen können

Zu einem guten Heilungsprozess können Sie bei der Saphir Haartransplantation Methode mit dem richtigen Verhalten selbst beitragen:

  •  in den ersten Tagen und Nächten nach dem Eingriff ein Stirnband tragen
  •  in den ersten fünf Nächten auf einem Nackenkissen mit einer Einwegunterlage schlafen
  •  zum ersten Mal 48 Stunden nach dem Eingriff die Haare waschen und eine Lotion auftragen
  •  beim Waschen der Haare nicht rubbeln
  •  Haare nicht föhnen
  •  mindestens 10 Tage nach dem Eingriff auf Alkohol und Rauchen verzichten
  •  in den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff keinen Sport treiben und körperliche Anstrengung vermeiden
  •  in den ersten vier Wochen nach dem Eingriff auf Sauna, Solarium und Schwimmbad verzichten.

Saphir Haartransplantation Methode Kosten

Über die genauen Kosten der Saphir Haarverpflanzung Methode sind keine Angaben möglich. Was Sie bezahlen müssen, ist abhängig von der Zahl der Grafts, von Ihrem individuellen Gesundheitszustand und von der Klinik. Die Kosten können pro Graft abgerechnet werden.

Die meisten Kliniken in der Türkei bieten den Eingriff zu Paketpreisen an, die nach Zahl der Grafts gestaffelt sind. In diesen Paketpreisen sind vielfältige Inklusivleistungen enthalten. Müssen nur kleine Bereiche aufgefüllt werden, beispielsweise Geheimratsecken oder Stirnglatze, reichen 2.500 Grafts aus. Bei großen Bereichen werden mehr als 5.000 Grafts benötigt.

Vorteile der Saphir Haartransplantation Methode

Die Haarverpflanzung mit der Saphir-Methode hat eine Reihe von Vorteilen:

  •  sehr feine Schnitte, daher nur geringe Narbenbildung mit Narben, die mit bloßem Auge kaum sichtbar sind
  •  Infektionsrisiko so gut wie ausgeschlossen
  •  kaum nennenswerter Blutverlust
  •  schnelle Heilung
  •  keine Verletzung der umliegenden Haarfollikel im Transplantationsbereich
  •  Eignung aufgrund der hohen Reinheit der Klingen auch für Allergiker
  •  Anwuchsrate der Haare von mehr als 90 Prozent
  •  sehr hohe Haardichte.

Fazit: Saphir Haarverpflanzung Methode mit vielen Vorteilen

Die Saphir Haartransplantation Methode ist eine Weiterentwicklung der FUE-Methode. Im Transplantationsbereich werden die Kanäle zur Aufnahme der Grafts mit V-förmigen Saphirklingen geschnitten. Dadurch sind sehr kleine Schnitte möglich, die mit winzig kleinen Narben abheilen.

Diese Narben sind mit bloßem Auge so gut wie nicht sichtbar. Eine schnelle Heilung ist gewährleistet. Die kleinen Schnitte ermöglichen eine hohe Haardichte, da sie dicht nebeneinander gesetzt werden können. Die Anwuchsrate der Haare liegt bei mehr als 90 Prozent. Aufgrund der hohen Reinheit der Saphirklingen ist diese Methode auch für Allergiker geeignet. Infektionen sind nahezu ausgeschlossen.