Mit dünner werdenden Haaren und durchscheinender Kopfhaut müssen Sie sich nicht abfinden. Unter den verschiedenen Methoden zur Behandlung hat sich Microneedling gegen Haarausfall etabliert und weist gute Ergebnisse auf. Volles und gesund aussehendes Haar ist ein wichtiges ästhetisches Merkmal in unserer Gesellschaft.

Doch gibt es eine ganze Bandbreite an Einflüssen, die den Haarwuchs senken oder gar vollständig stoppen. Ohne eine rechtzeitige Behandlung kommt es zur Glatzenbildung, die für die meisten Betroffenen mit einer Minderung ihres Selbstbewusstseins und dem ästhetischen Selbstempfinden einhergeht. Sie möchten Ihre Haarfollikel zu neuem Wachstum anregen? Hier erfahren Sie alles über die Möglichkeiten der Microneedling Behandlung.

Ist Microneedling bei Haarausfall schmerzhaft?

Die Behandlung mit dem Dermaroller erzeugt 1,5 mm tiefe trichterförmige Verletzungen in Ihrer Kopfhaut. Doch als schmerzhaft kann man das Microneedling gegen Haarverlust dennoch nicht wirklich bezeichnen. Die Einstiche sind winzig klein und erzeugen nur im Moment ihrer Vornahme für ein unangenehmes Gefühl. Zu nachträglichen Schmerzen oder länger anhaltenden Irritationen auf Ihrer Kopfhaut kommt es nicht. Ein wichtiger Punkt ist die Verträglichkeit.

Selbst sehr empfindliche Patienten vertragen diese Behandlung sehr gut, da keinerlei chemische Substanzen zum Einsatz kommen und die Wunden wirklich verschwindend klein sind. In der Anfangsphase von Haarschwund ist die Behandlung mit kleinen Nadeln auf einer Rolle besonders effektiv, da sich die Haarwurzeln in diesem Stadium stimulieren und zu neuem Haarwuchs anregen lassen.

Ein großer Vorteil ist die Tatsache, dass Sie direkt nach der Behandlung voll einsatzfähig sind und weder dem Sport, noch Ihrem Beruf oder dem gesellschaftlichen Leben entsagen müssen. Die marginalen Verletzungen auf der Kopfhaut sind auf den ersten Blick nicht erkennbar, so dass Sie keine Fragen beantworten und über die Behandlung mit Microneedling gegen Haarverlust berichten müssen.

Wann Haarschwund mit kleinen Nadeln aufgehalten werden kann

Wie bereits kurz angeschnitten, eignet sich diese Behandlungsmethode vorwiegend bei beginnendem Haarausfall. Wichtig ist, dass Ihre Haarwurzeln noch völlig intakt und lebendig sind. Nach etwa drei Monaten stellen sich erste Erfolge ein, so dass Sie Motivation haben, die Behandlung fortzuführen und sich dem Microneedling gegen Haarausfall bis zu sechs Monate zu unterziehen.

Wenn Sie Kopfhautstellen mit spärlichem, aber noch vorhandenem Haarwuchs behandeln lassen, können Sie von einer sicheren Aktivierung der Follikel ausgehen. Bei bereits sichtbarer Glatzenbildung im Anfangsstadium tritt das gewünschte Ergebnis ebenfalls ein.

Nicht möglich ist Microneedling gegen Haarverlust, wenn die Haarwurzeln bereits abgestorben und die behandelten Areale auf Ihrer Kopfhaut länger kahl sind. Bei mechanischem, erblichen oder auf Basis von Ernährungsmängeln begünstigtem Haarschwund wurden durch die Nadelrolle schon zahlreiche überzeugende Ergebnisse erzielt.

Die Vorteile von Microneedling im Überblick

Wenn Sie mehr über die Vorteile von Microneedling bei Haarausfall erfahren, werden Sie von der Behandlung überzeugt sein. Die Stimulation des Haarwuchses kann bereits nach wenigen Sitzungen eintreten, ohne dass Sie sich einer chemischen Behandlung unterziehen. Nebenwirkungen und Allergien bleiben auch bei sehr sensiblen Menschen aus. Die Therapie zielt darauf ab, neue gesunde Stammzellen zu bilden und die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Der Einsatzbereich zieht sich durch verschiedene Ursachen für Haarausfall und ist allein aus diesem Grund sehr vielseitig. Auch wenn die Behandlung mit einem unangenehmen Gefühl auf der Kopfhaut einhergeht, ist sie nicht wirklich schmerzhaft. Die Heilung erfolgt schnell und Sie können sich darauf verlassen, dass es beim Microneedling gegen Haarverlust nicht zu bleibenden Narben auf Ihrer Kopfhaut kommt. Die kleinen Verletzungen sind nötig, um Ihre körpereigene Abwehr zu stimulieren und auf dieser Basis für eine Ankurbelung der Selbstheilung, die sich auch auf Ihre Haarwurzeln auswirkt, zu sorgen.

Das Prinzip bei Microneedling gegen Haarverlust: Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Ein gesunder Körper sorgt für die Heilung von Wunden, ohne dass es zu Infektionen oder Entzündungen kommt. Nach diesem Prinzip funktioniert das Microneedling gegen Haarausfall. Auf den betroffenen Kopfhautstellen wird der Dermaroller, welcher mit zahlreichen winzig kleinen Nadeln bestückt ist, eingesetzt.

Die Wunden sind gleichmäßig auf dem gesamten Areal verteilt und heilen binnen weniger Tage aus. Überall dort, wo der Dermaroller zum Einsatz kam, bilden sich neue Stammzellen und die Heilung beginnt. Bei leichtem Haarschwund können bereits ein bis zwei Behandlungen zum Erfolg führen und die Problematik beenden. Um das Haarwachstum anzukurbeln, sollten Sie allerdings einen Behandlungsspielraum von bis zu sechs Monaten anberaumen.

Wenn die Nadelbehandlung nicht hilft – Haartransplantation möglich?

In einigen, wenigen Fällen kann es sein, dass Sie mit Microneedling bei Haarausfall keinen oder nicht den gewünschten Erfolg erzielen. Sind die Haarwurzeln bereits abgestorben und die kahle Stelle auf Ihrem Kopf ist größer oder schon länger präsent, kann sich Ihr Fokus auf eine Haarverpflanzung lohnen.

Auch wenn Sie mit Microneedling gegen Haarverlust gute Ergebnisse unabhängig der Haarschwundursache erzielen, gibt es Ausnahmen, die eine andere Behandlung erfordern. In einer renommierten Haarklinik erfahren Sie nach einer Diagnostik, ob sich noch lebendige Follikel in der Kopfhaut befinden. Ist das nicht der Fall, werden Sie ausführlich über die Eigenhaarverpflanzung und deren Möglichkeiten beraten.

In beiden Fällen sollten Sie vorab einen Hautarzt konsultiert und sich eine Diagnose eingeholt haben. Es gibt verschiedene Ursachen, bei denen Haarschwund als Begleitsymptom auftritt. Die Behandlung der Ursache steht im Vordergrund und ist maßgeblich, egal ob Sie eine Behandlung mit Microneedling oder eine Haarverpflanzung wünschen.

Fazit | Microneedling hilft bei Haarschwund im Anfangsstadium zuverlässig

Seit einigen Wochen geht Ihr Haar aus und an einigen Stellen schimmert bereits die Kopfhaut durch. Wenn Sie jetzt handeln, können Sie mit Microneedling bei Haarverlust gute Ergebnisse erzielen und die Haarwurzeln aktivieren. Durch die marginalen Verletzungen werden die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers aktiviert und sorgen dafür, dass die Zellerneuerung gesteigert wird.

Microneedling gegen Haarausfall ist nicht wirklich schmerzhaft, auch wenn Sie die kleinen Einstiche im Moment des Geschehens spüren. Die Ergebnisse überzeugen vor allem bei beginnendem oder nicht allzu starkem Haarschwund. Solange sich lebendige Follikel in der Kopfhaut befinden, kann die Behandlung mit feinen Nadeln das gewünschte Ergebnis erzielen und für dichten Haarwuchs sorgen.