Thymuskin gegen Haarausfall

Thymuskin – Bei Thymuskin handelt es sich um ein Haarwuchsmittel, dass sich an Frauen und Männer mit genetischem, kreisrundem sowie diffusem Haarausfall zu kämpfen haben.

Der in diesem Haarwuchsmittel enthaltende Wirkstoff GKL 02 sorgt dafür, dass verschiedene Enzyme, die beim Haarausfall eine wichtige Rolle spielen, entsprechend gehemmt werden.

Allgemeines zu Thymuskin

Der Ausfall der Haare ist für die betroffenen Personen ein zum Teil schwieriges Problem, unabhängig davon, um welche Art sowie Form des Haarverlustes es sich hierbei handelt.

Dadurch entsteht eine starke psychische Belastung. Dabei werden bei dieser psychisch stark belasteten Erkrankung im Wesentlichen drei verschiedene Formen unterschieden.

Dazu gehört die sog. genetisch bedingte Alopezia androgenetica. Diese Form ist erblich bedingt und hierbei ist eine Überempfindlichkeit des Haarbodens vorhanden. Dadurch wird dann ein Ausfall der Haare (DHT) hervorgerufen. Davon sind hauptsächlich Männer betroffen.

Positive Wirkung bestätigt durch klinische Tests

Bei der zweiten Form handelt es sich um den kreisrunden Ausfall der Haare (Alopecia areata). Ein solcher Ausfall der Haare kommt in erster Linie durch Autoimmunreaktion zustande und daraus entstehen dann die kreisrunden Erscheinungen in Form eines Haarausfalles.

Als dritte Form kann man hier noch den diffusen Ausfall der Haare anführen. Bei dieser Form ist dann die komplette Kopfhaut von dem Haarausfall betroffen.

Mit Hilfe der Pflegeserien dieses Produktes besteht eine erfolgreiche Behandlung gegen die oben beschriebenen drei unterschiedlichen Formen. Der Hersteller dieser Produkte ist die Vita Cos-Med Klett-Loch GmbH aus Eisenberg (Pfalz).

Dabei handelt es sich um eines auf der ganzen Welt u.a. am häufigst verwendeten Mittel gegen Ausfall der Haare. Dafür steht hier eine komplette Pflegeserie zu Verfügung, die dann zusammen zum Einsatz kommt.

Die Pflegeserien werden bereits seit 30 Jahren erfolgreich angewendet. Dabei ist deren positive Wirkung aufgrund von zahlreichen klinischen Tests bewiesen worden.

Mit Hilfe von diesen Produkten werden die geschädigten Haarfollikel durch den patentierten Wirkstoff GKL-02 geschützt.

Bei dem GKL-02 handelt es sich um ein Thymus-Peptid, durch das das Absterben der Haarwurzel gehemmt wird. Dabei werden die dafür verantwortlichen biochemischen Substanzen gestoppt.

Zusätzlich sind in diesem Wirkstoff Substanzen enthalten, die die Bildung von neuen Haarwurzeln fördern und das Haarwachstum wird dadurch angeregt.

Was genau ist Thymuskin?

Bei der Thymusdrüse handelt sich um ein Organ im Lymphsystem. Diese Drüse ist für das Immunsystem besonders wichtig.

In dieser Drüse kommt es zur Bildung der T-Lymphozyten, welche im Körper vorhandene Fremdstoffe, wie Viren oder Bakterien, erkennen. Dabei werden hier verschiedene Peptide, die sogenannten Thymosine, isoliert.

Diese Thymosine werden bei unterschiedlichen Krankheitserscheinungen zur Stärkung des Immunsystems oder bei einer Therapie gegen Krebs verwendet. Die Peptide zeichnen sich dadurch aus, dass sie Störungen auch im Haarfollikel neutralisieren und diese Störungen entfernen oder stoppen können.

Richtige Auswahl des Thymuskin Produkts

Bei diesen Produkten kommt der GKL-02 Thymus Peptid Wirkstoff zum Einsatz. Es handelt sich hierbei um einen Wirkstoff, der auch frei von tierischen Bestandteilen ist.

Dadurch wird die Zellversorgung bei den Haarwurzeln (dem sog. Follikel) in deren Wachstumsbereich unterstützt (man spricht hier von der sog. Anagenphase).

Somit erfolgen eine Stärkung der vorhandenen Haarzellen und eine Unterstützung zur Bildung neuer Haarzellen. Ebenso wird dadurch die Wachstumsphase der Haare verlängert und die bereits vorhandenen Haarfollikel werden zusätzlich aktiviert.

Durch den Einsatz dieser Produkte wird der Haarwuchs an den kahlen Stellen, bei denen der Haarausfall nicht älter als 3 Jahre ist, wieder aktiviert. Die Wirkungsweise ist sowohl bei Frauen als auch bei Männern vom selben Ergebnis gekrönt.

Das Absterben der Follikelzellen

Bevor ein Haar ausfällt, gibt es eine Zunahme der Mastzellen. Diese Mastzellen verschwinden dann wieder, wenn das Haar ausgefallen ist. Somit fällt diesen Mastzellen eine wichtige Rolle beim Ausfall der Haare zu.

Durch den Einsatz diese Produkte wird die Aktivierung der in den Mastzellen vorhandenen Serinporteasen Tryptase sowie Trypsin unterbunden und die Veränderung der Zellfunktion wird eingedämmt. Dadurch erfolgt eine erhebliche Verlangsamung der Telogenphase (Phase, in der die Haare ausfallen).

Wie wird Thymuskin angewendet?

Die Produkte, die hier zum Einsatz kommen, sind ein dermatologisches System gegen Haarausfall. Ebenso werden auch inaktive Haarfollikel dadurch zum Haarwachstum aktiviert. Dies gilt sowohl für die Haare von Männern als auch von Frauen.

Diese Produkte können somit bei folgenden Anwendungen eingesetzt werden:

  • Ausfall der Haare
  • zur Wachstumsförderung der Haare
  • zur Haarpflege, dadurch kommt es zu einer Verbesserung sowie Kräftigung der Struktur der Haare).

Wenn das Shampoo verwendet wird, benötigt man beispielsweise für eine trockene Kopfhaut sowie für lange Haare mehr Shampoo im Vergleich zu kurzen Haaren und einer normalen Kopfhaut.

Bei einer schonenden Anwendung werden zunächst die Haare mit warmen Wasser beispielsweise unter der Dusche gründlich gespült. Danach werden dann die Haare und die Kopfhaut mit Shampoo ungefähr eine Minute lang eingerieben.

Im nächsten Schritt erfolgt dann das Ausspülen mit warmen Wasser. Die Haare werden dann danach mit einem Handtuch (nicht mit einem Föhn – Haare und Kopfhaut werden ausgetrocknet) getrocknet. Danach wird dann das Serum aufgetragen.

Dieses Serum steht hier in Gel-Form zum Auftragen auf die Kopfhaut zur Verfügung. Das Gel wird nicht wieder ausgespült. Dabei ist es sinnvoll, entweder die Haare mit einem Kamm zu scheiteln oder das Gel auf der Kopfhaut punktuell an ungefähr 4-5 Punkten aufzutragen.

Dabei wird das Gel mit den Fingerspitzen einmassiert (mit leicht kreisenden Bewegungen). Mit den Fingerkuppen sollte dann das Gel so lange in die Kopfhaut einmassiert werden, bis es sich an der Oberfläche trocken anfühlt. Dies sollte dann so bei Bedarf an 4-6 Scheitelbahnen durchgeführt werden.

Danach kann man dann die Haare wieder in die gewünschte Form kämmen. Dabei ist ein Trocknen der Haare nicht erforderlich. Die sonst verwendeten Styling-Produkte können auch weiterhin verwendet werden.

Wie wirkt das Produkt bei der Frau oder bei dem Mann aus?

Sowohl bei Frauen als auch Männern werden dieselben Ergebnisse erzielt. Das haben auch entsprechende unabhängige Tests ergeben.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei der Anwendung sind aktuell keine Nebenwirkungen bekannt. Die Anwendung kann auch nach einer Dauerwelle oder nach der Färbungsaktion bei den Haaren erfolgen.

Die Haare werden bei der Anwendung auch gegen eventuell vorhandene schädliche Umwelteinflüsse geschützt.

Gibt es Testergebnisse?

Einige unabhängige Studien haben dabei den zellulären Prozess beim Wachstum der Haare analysiert und haben dann festgestellt, dass die hier eingesetzten Produkte als Motor für das Haarfollikelwachstum wirken.

Das hier zum Einsatz kommende Thymulin ist neben anderen aktiven Thymuspeptiden, die frei von tierischen Inhaltstoffen sind, entscheidend für die Wirkungsweise.

Gerade auch im Laborversuch hat das hier zur Anwendung kommende Thymus-Peptid zu einer sehr hohen Wachstumsrate bei den menschlichen Haarfollikeln geführt.

Das Thymuskin Med Serum

Ebenso entsteht dadurch eine Wechselwirkung mit den Teilen des hier eingesetzten neuroendokrinen Systems, durch die dann diejenigen Hormone produziert werden, die an der Veränderung sowie Regulierung des Haarwachstums beim Menschen beteiligt sind.

Dazu gehören unter anderen Thyrotropin oder Prolctin. Dadurch wird der Prozess der Haarwachsbildung angeregt und es entsteht ein natürliches Wachstum der Haare.

Wie sind die Erfahrungen?

Viele im Internet vorhandenen Bewertungen von Personen, die die Produkte bereits eingesetzt und verwendet haben, sind positiv.

So schreibt u.a. eine Dame, dass sie in den Wechseljahren schütteres Haar bekommen hat und seit 2 Monaten die Produkte in Form von Shampoo sowie Gel verwendet und feststellen konnte, dass die Haare merklich voller sind und dass sie die Produktserie sehr weiter empfehlen kann.

Ein weiterer Anwender schreibt, dass er einen starken Ausfall an Haaren hatte und nur noch ein dünner Haarboden vorhanden war. Seit er jetzt diese Produkte einsetzt, ist der Ausfall der Haare gestoppt und ein entsprechender Nachwuchs ist ebenfalls vorhanden. Auch er kann es uneingeschränkt weiter empfehlen.

Eine weitere Benutzerin beschreibt, dass sie dieses Produkt von ihrer Friseuse nach einer Chemo weiter empfohlen bekommen habe, dass sie es schon seit 4 Jahren verwendet und es schon an viele Leute weiter empfohlen hat und ausnahmslos davon begeistert ist.

Ein weiterer Anwender vermerkt, dass er die Produkte schon über einen längeren Zeitraum verwendet und der Haarwuchs deutlich voller geworden ist und er für diesen Zweck kein anderes Haarwaschmittel mehr verwendet und somit sehr zufrieden ist.

Das sind nur wenige Auszüge von zufriedenen Anwendern oder Anwenderinnen, die zeigen das es hier durchaus zu vielen positiven Erfahrungsberichten kommt.

Wie und wo ist das Produkt erhältlich?

Das Produkt erhält man rezeptfrei in den Apotheken. Ebenfalls gibt es im Internet eine Vielzahl von Online-Apotheken oder anderen Shops, die das Produkt im Sortiment führen. Auch kann man es direkt über den Online Shop der Herstellerfirma bestellen.

Was kostet das Produkt?

Bei den beiden Ausführungen der Classic Serie liegen die Shampoos bei ca. 16 Euro für 100ml und für 200ml bei ca. 28 Euro. Das Classic Gel liegt mit 100ml bei ca. 24 Euro und bei einem Inhalt von 200 ml bei 43 Euro.

Die Verabreichungsform

Das komplette System besteht aus Shampoos sowie für die Haut des Kopfes aus einem Gel. Die Produkte gibt es in unterschiedlichen Serien. Dazu gehören u.a. Classic, Med, Fort sowie Prevent. Mit den Shampoos wird das Haare waschen durchgeführt. Danach kommt das Gel zum Einsatz.

Zu Behandlungsbeginn müssen die Präparate täglich angewandt werden. Wenn dann ein neuer durchgeführter Haarzähltest ergibt, dass nach 8 bis 15 Wochen der Verlust von Haaren weniger wird, kann man die Benutzung nur noch 3 Mal wöchentlich durchführen und somit reduzieren.

4.6 / 5