Volles, vitales Haar ist ein Zeichen der Jugend und der Dynamik. In unserer Kultur steht die dichte Haarpracht im direkten Zusammenhang mit einer ästhetischen Ausstrahlung. Dünnt sich Ihr Haarwuchs aus oder schimmert die Kopfhaut bereits an einigen Stellen durch? Dann sollten Sie handeln und nicht warten, ob sich die Problematik von selbst reguliert.

Sie können vorzeitigem Haarausfall vorbeugen, indem Sie frühzeitig handeln und sich auf Ursachenforschung begeben. Es gibt verschiedene Mittel, die Sie vor Kahlköpfigkeit schützen und die Sie ganz einfach zur Revitalisierung Ihrer Haarwurzeln verwenden können. Wichtig ist, dass Sie im Vorfeld abklären, ob Ihr Haarschwund das Symptom einer Erkrankung ist oder welche andere Ursache der Problematik zugrunde liegt.

Ursachen von Alopecia

Zu Alopezie kann es aus ganz unterschiedlichen Gründen. Besonders häufig sorgen hormonelles Ungleichgewicht und genetische Veranlagungen für vorzeitigen Haarausfall. Vorbeugen können Sie in diesem Fall nicht, da beide Ursachen nicht, beziehungsweise nur bedingt beeinflussbar sind. Anders verhält es sich bei Haarausfall, der durch Stress begünstigt oder in Folge einer Mangelerscheinung durch falsche Ernährung erzeugt wird.

Auch bei Pflegefehlern, trockener Kopfhaut oder verstopften Poren können Sie sich durch Prävention vor der Kahlköpfigkeit schützen. Beachten Sie, dass es sich bei Haarausfall immer um ein Symptom handelt. Allein aus dieser Tatsache geht hervor, warum die Ursachenforschung wichtig und die einzige Möglichkeit ist, vorzeitigem Haarausfall vorbeugen und die Problematik im Anfangsstadium aufhalten zu können.

Ein Dermatologe ist der beste Ansprechpartner. Im Blutbild und in einer Kopfhautanalyse kann er ermitteln, warum Ihr Haar ausfällt und wie sich der weitere Verlauf gestalten wird. Anhand der Diagnose wissen Sie, ob Sie mit Prävention eine Wirkung erzielen oder ob Ihr Haarschwund irreversibel ist.

Shampoo bei Haarausfall

Mit einem speziellen kräftigenden Shampoo können Sie manche Arten von Haarausfall stoppen. Besonders geeignet sind Produkte, die revitalisierend wirken und sich positiv auf die Durchblutung Ihrer Kopfhaut auswirken. Explizit handelt es sich hierbei um nährende und feuchtigkeitsspendende Shampoos. Sie sollten wissen, dass die Behandlung mit Pflegeprodukten keine Wunderwaffe gegen vorzeitigen Haarausfall ist.

Vorbeugen können Sie Haarschwund nur dann, wenn es sich um ein “hausgemachtes” Problem handelt. Durch falsche Pflege, eine haarstrapazierende Frisur oder durch Stress erzeugter Haarausfall kann ausbleiben, wenn Sie der Haar- und Kopfhautpflege hohe Aufmerksamkeit schenken und vitalisierende Shampoos verwenden.

Öle gegen Haarausfall

Trockene Kopfhaut führt zu stark strapaziertem und minder genährtem Haar. Mit Haarölen und Pflege von Moroccanoil können Sie vorzeitigem Haarausfall vorbeugen, indem Sie einen Beitrag zur reichhaltigen Nährstoffversorgung leisten. Ein großer Vorteil des Öls beruht auf seiner hochwertigen Zusammensetzung aus Vitalstoffen, die Ihrem Haar neue Vitalität schenken und es fest in der Kopfhaut verankern. Um diesen Effekt zu erzielen, sollten Sie Öle mehrmals pro Woche auftragen und die Wirkstoffe sanft einmassieren.

Besonders wirksam ist ein Öl, das Sie nicht ausspülen müssen. Hier zeichnet sich Moroccanoil durch positive Eigenschaften aus und ist ein Produkt, das durch seine einfache Anwendung und die hochwertigen Inhaltsstoffe gleichermaßen überzeugt.

Ehe Sie die Behandlung vornehmen, sollten Sie anhand der Diagnostik des Hautarztes Haarausfallursachen ausschließen, bei denen Öl eine gegenteilige Wirkung erzielt. Leiden Sie durch Kopfhautpilz oder eine bakterielle Infektion auf dem Kopf unter Haarschwund, kann Haaröl keine Besserung erzeugen und könnte die Problematik sogar verschlimmern.

Kann man mit Reiswasser die Haare stärken?

Seit mehr als 1.200 Jahren nutzen vor allem Frauen Reiswasser zur Stärkung und Vitalisierung der Haarwurzeln. Der Abkochsud von Reis enthält viele Proteine, Vitamine und Mineralstoffe. Dabei spendet Reiswasser viel Feuchtigkeit, ohne dass es die Haare beschwert und einen fettigen Film hinterlässt.

Wenn Sie unter trockener Kopfhaut oder unter Haarausfall aufgrund von Nährstoffmängeln leiden, können Sie vorzeitigem Haarausfall vorbeugen, indem Sie Ihr Haar mehrmals pro Woche mit Reiswasser spülen. Heute gibt es diese wertvollen Substanzen als Pflegeprodukt, sodass Sie Ihre Behandlung gegen Haarschwund nicht zwangsläufig mit Reisgerichten mehrmals pro Woche kombinieren müssen.

Welche Vitamine helfen beim gewünschter Haarwurzelstärkung?

Für starkes und gesundes Haar ist eine kräftige Haarwurzel notwendig. Sie können Ihre Haarfollikel stärken, indem Sie auf einen ausgeglichenen Biotin– und Vitamin H – Haushalt achten. Sowohl Biotin, wie auch Vitamin H regen die Bildung von Keratin an und sorgen somit für eine Grundlage gesunder und dichter Haare.

Keratin ist der Hauptbestandteil Ihrer Nägel und Haare. Bei Mängeln kommt es zur Schwächung der Haarwurzeln und zu damit einhergehenden brüchigen Nägeln. Beide haarwuchsfördernden und haarstärkenden Vitalstoffe können Sie innerlich und äußerlich anwenden. Für eine sichere Wirkung empfiehlt es sich, neben der vitalstoffreichen Ernährung eine Vitamin H- und Biotin-haltige Haarpflege zu verwenden.

Fazit | Reversibler Haarschwund kann bei richtiger Pflege gestoppt werden!

Finden Sie sich nicht mit vorzeitigem Haarwuchs und den darauf beruhenden Einschränkungen Ihres Selbstbewusstseins ab. Hochwertige Haarpflegeprodukte, eine gesunde Ernährung und die Vermeidung von Stress sorgen dafür, dass Ihr Haar kräftig wächst. Vorzeitigem Haarausfall beugen Sie effektiv vor, wenn Sie darauf achten, dass die Kopfhaut ausreichend mit Nährstoffen, Vitaminen und mit Feuchtigkeit versorgt wird. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten Pflegeprodukte mit sorgfältig zusammengestellten Inhaltsstoffen.