Regaine Schaum bei Haarausfall für Mann oder Frau

Regaine Schaum – Bei Männern gibt es unterschiedliche Formen von Haarausfall, was viele gar nicht wissen.

Es gibt tatsächlich Mittel und Möglichkeiten, die durch einfache Handhabung Abhilfe verschaffen. Eine Haartransplantation, bzw. der Einsatz von einem Laser oder gar einem Toupet sind mögliche Beispiele, um sich gegen eine Glatze zu werden.

Um die Haare auf dem Kopf wieder sprießen zu lassen, ist Regaine Schaum eine gute mögliche Alternative.

Besonders dann, wenn der Mann seinen eigenen Anblick im Spiegel nicht erträgt, weil sich die Geheimratsecken immer weiter zeigen oder sogar ein Ansatz einer Glatze zu sehen ist, lässt ihn das oft schaudern.

Was ist Regaine?

Regaine Schaum
Der Schaum für Männer

Nun gibt es Abhilfe auf dem Markt für Haarwuchsmittel, denn Regaine ist eine Möglichkeit, um einer Glatze entgegenzuwirken.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist optimal, wenn gegenübergestellt wird, wie einfach die Anwendung ist. Zudem gleicht der Ausfall der männlichen Haare oft einem regelrechten Potenzverlust.

Wer hätte gedacht, dass mehr als 200 Millionen Euro jährlich in diverse Haarpflegeprodukte von Männern investiert werden, nur weil sie keine Glatze haben wollen? So viel Geld muss gar nicht ausgegeben werden, denn es gibt auch günstigere Mittel.

Was ist besonders an Regaine Schaum?

Natürlich spielen die persönlichen Erbanlagen eine maßgebliche Rolle, wie schnell die Glatze auftaucht.

Wer sich dafür interessiert, wie er später mal ausschaut, darf sich die eigene Ahnengalerie ansehen, denn das Schema kehrt von Vater zu Großvater immer wieder.

Es ist übrigens nicht so, dass der männliche Haarverlust eng mit dem natürlichen Testosteron spiegel des Mannes zusammenhängt. Es hat nichts mit Potenz zu tun, wenn der Mann volles Haar hat oder eben nicht.

Genau hier kommt die Besonderheit von Regaine zum Einsatz. Es ist ganz einfach auf die Kopfhaut aufzutragen und wirkt direkt an den Haarwurzeln. So wird als erstes der Haarausfall beim Mann gestoppt.

Nach bereits zwölf Wochen gibt es sichtbare Ergebnisse. Über 100 wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit bereits belegt, denn der Schaum hilft ganz besonders bei erblich bedingtem Haarausfall von Männern.

Der Wirkstoff namens Minoxidil ist für die maßgebliche Hilfe verantwortlich.

In den seltensten Fällen kommt es zum kreisrunden Haarausfall bei einem Mann. Die Haarpracht geht umso schneller verloren, diese Krankheit können sogar Kinder haben.

Der Vorteil bei dieser Variante ist allerdings, dass die Haarfollikel nicht absterben, das Wachstum ruht schlichtweg. Schilddrüsenstörungen oder Heuschnupfen, bzw. Neurodermitis können eng mit dieser Variante des Haarausfalls zusammenhängen.

Es gibt zudem noch einen diffusen Haarausfall bei Männern, der weder mit dem Hormonspiegel, noch mit dem Alter des Mannes zusammenhängt. Die Haarpracht des Mannes wird schlichtweg kurzfristig am ganzen Kopf einfach immer dünner.

Ausschlaggebend können Fieberanfälle oder grippale Infekte sein, auch chronische Entzündungen sind für diffusen Haarausfall bei Männern oft verantwortlich. Auch Pilzinfektionen, bzw. starker Stress können zu Haarausfall führen.

Der Mann sollte zudem darauf achten, dass er sich ausgewogen und vitaminreich ernährt. Wer mag, kann entweder Schaum oder Lösung verwenden, denn die Marke Regaine bewährt sich bereits seit mehreren Jahren auf dem Markt für Haarwuchsmittel.

Der Unterschied zwischen Schaum und Regaine Lösung

Der Schaum lässt sich ganz einfach direkt auf die Kopfhaut auftragen, wenn ein Mann unter Haarverlust leidet. Zu den regelrechten Klassikern gehört allerdings die 5 % Lösung, dieses Produkt ist allerdings ein apothekenpflichtiges Arzneimittel.

Bei der Lösung gibt es Applikationen, die beim Auftragen helfen. Selbstverständlich ist in beiden Varianten derselbe Wirkstoff enthalten. Was die Konzentration des Wirkstoffes in der Lösung und im Schaum betrifft, so ist diese gleich.

Für wen eignet sich das Produkt

Der Schaum eignet sich sowohl für Männer, die unter erblich bedingten Haarausfall leiden, als auch für Frauen. Es ist allerdings darauf zu achten, das richtige Produkt für die jeweiligen Gegebenheiten zu wählen.

Welche Inhaltstoffe erzeugen eine Wirkung

Der zauberhafte Wirkstoff von diesem Mittel ist der Inhaltsstoff namens Minoxidil. Dadurch werden die Blutgefäße erweitert, so dass es zu einer besseren Nährstoff-, bzw. Blutversorgung der Haare kommt.

So kann der Haarausfall komplett gestoppt werden, auch das Wachstum der Haare wird angeregt. Weil der Wirkstoff wirkt direkt auf das Haar, bzw. auf die Kopfhaut aufgetragen wird, kann er dort für die Haarwurzel aktiv werden, denn die Kopfhaut absorbiert den hilfreichen Inhaltsstoff sofort. Somit wird die inaktive Haarwurzel quasi reaktiviert.

Welche Besonderheiten gibt es bei der Anwendung für Männer

Jeder Mann befindet sich täglich sowieso mehrmals im Badezimmer, so dass es ganz einfach ist, das Produkt zur täglichen Routine im Bad mit einzubeziehen.

Es dauert nur wenige Minuten, bis der Schaum aufgetragen ist. Am besten verwendet der Mann den Regaine Schaum sogar zweimal am Tag, nämlich morgens und abends.

Die Hände sollten kalt abgewaschen und gut getrocknet werden, bevor sie mit dem Schaum in Kontakt kommen. 1 g Schaum auf den Fingerspitzen reicht völlig aus.

Nun werden die betroffenen Hautstellen auf dem Kopf massiert. Auch dann, wenn die gewünschte Wirkung eintritt, sollte der Mann weiterhin den Haarverlust durch Regaine stoppen und die Routine beibehalten.

Die tägliche Routine wird folglich immer weiter fortgesetzt, damit das Haar sprießen kann.

Was sind mögliche Nebenwirkungen

Bei äußerlicher Anwendung des Haarwuchsmittels kann es zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Haarverlust Regaine
    Wenn Mann seine Haare verliert

    Allergische Reaktionen

  • Hautabschottung
  • Hautrötung
  • Hautentzündung
  • Juckreiz

In seltenen Fällen:

  • Herzrasen
  • Wasseransammlung
  • niedriger Blutdruck
  • Überbehaarung

Der Verwender sollte den Wirkstoff nicht zusammen mit anderen äußerlich anzuwendenden Wirkstoffen einsetzen.

Erfahrung mit Regaine von Männern und Frauen

Zahlreiche Erfahrungen von männlichen und weiblichen Probanden zeigen ein äußerst überdurchschnittliches positives Feedback. Es ist möglich, mit diesem Produkt den Haarwuchs nachhaltig zu fördern.

Dabei werden keinerlei Schmerzen verursacht, es ist lediglich Gewohnheit, das Mittel zweimal täglich zu verwenden.

Regaine kaufen und Preise vergleichen

Wer sich Regaine kaufen möchte, startet am besten einen online Vergleich im Internet.

Es gibt zahlreiche Onlineapotheken, die Regaine in Aktion anbieten oder mit Gutscheinen günstige Varianten offerieren. Alternativ ist es auch möglich, den Schaum in einer Apotheke direkt vor Ort zu kaufen.

Andere Produkte mit ähnlichen Inhaltsstoffen

  • 5 Prozent Lösung Alopexy
  • Minoxidil BIO-H-TIN
  • Qgain 5%
  • Panthrix

Weil es unterschiedliche Möglichkeiten des Haarausfalls bei einem Mann gibt, gibt es aber auch eine optimale Lösung. Der mit Schaum schafft es tatsächlich, das Wachstum wieder anzukurbeln, denn die Marke Regaine ist das ideale Haarwuchsmittel für Männer.

So kann der Mann der Glatze entgegenwirken und wieder mit voll funktionierenden Haarwurzeln auftreten. Nie zuvor war es möglich, dem Haarausfall als Mann so einfach entgegenzuwirken.

Dieser Schaum ist endlich ein Mittel gegen Haarausfall, dass wirklich hält, was es auch verspricht. Dass Regaine tatsächlich hilft, ist wissenschaftlich nachgewiesen, worauf also noch warten?

Es ist keine mühselige oder schmerzhafte, sowie teure Haartransplantation nötig, seit es bitte Regaine gibt.

Männer müssen dank Regaine nie wieder psychisch an ihrem Haarausfall leiden. Endlich kann der Mann wieder zu flirten beginnen, wenn er auf die Frauen zugeht, weil er sich seiner Haarpracht sicher ist. So muss er nicht mehr gehemmt sein, weil sein Haupthaar licht ist.

Männer wirken viel attraktiver, wenn sie volles Haar besitzen, weshalb es also nicht einmal mit dem Schaum von Regaine probieren?

Haarverlust

Heutzutage muss sich kein Mann mehr mit Haarverlust quälen, denn die Lösung liegt sehr nahe. Ganz besonders Single Männer, die ihr Aussehen verbessern wollen, können den Haarverlust schnell bremsen, wenn sie zur richtigen Hilfe greifen.

Wer hätte gedacht, dass über die Hälfte aller Männer ab einem Alter von 20 Jahren damit rechnen müssen, ihre Haare zu verlieren? Dieser Durchschnitt ist relativ hoch. Immerhin verliert ein Mann täglich bis zu 100 Haare.

Regaine Lösung
Die Lösung von Regaine

Das muss aber noch lange keine Panik bedeuten, denn das ist ein ganz normaler Schnitt. Erst dann, wenn mehr als 100 Haare täglich verloren gehen, spricht ein Arzt von krankhaftem Haarausfall.

Es gibt Mittel und Wege, diesem Haarausfall entgegenzuwirken, denn Regaine Schaum ist die optimale Wahl. In den meisten Fällen ist es schlichtweg genetisch bedingt, dass der Mann seine Haare verliert.

Meist beginnt der Haarausfall mit den so genannten Geheimratsecken, diese sind gefolgt von einer kreisrunden Tonsur am hinteren Kopf. Langsam aber sicher fallen die Haare immer weiter aus und es kommt zum typischen männlichen Haarausfall.

Das Sexualhormon Testosteron ist übrigens die Ursache für den kontinuierlichen männlichen Haarverlust. Das Testosteron baut sich nämlich in der Kopfhaut ab.

In der Folge ist die Wachstumsphase der Haare umso kürzer, irgendwann sterben die Follikel, welche die Basis für die Haare sind einfach ab. Die Konsequenz daraus ist, dass sich das männliche Haar lichtet.

Bei 95 % aller Fälle ist die Genetik und das Erbgut der Grund für den Haarausfall bei den Männern. Dieser beginnt schon ab dem 20. Lebensjahr. Deshalb muss aber keine Panik ausbrechen.

Es gibt immer Mittel und Wege, um die männliche Haarpracht zu erhalten bzw. zu fördern. Niemand muss sich Zuhause verstecken, seit die Lösung des Problems bei Männerglatze so einfach ist. Es steht jedem frei, aktiv zu werden, denn so ist bald jeder Mann mit Haarproblemen wieder Herr seiner Lage.

Welchen Arzt beim Haarausfall konsultieren?

Normalerweise ist es der Dermatologe, der feststellen kann, in wie fern und in welchem Maße die Haarfollikel bereits verkümmert sind, wenn es zu einem massiven Haarverlust beim Mann kommt.

Nur der richtige Arzt kann erkennen, was tatsächlich die Ursache für den Haarausfall ist und eine entsprechende Diagnose stellen. So kann z.B. Stress oder erblich bedingter Haarausfall als Ursache festgestellt werden.

Es empfiehlt sich übrigens auch einen so genannten Endokrinologen für eine Diagnose zu konsultieren. Durch eine Haaranalyse wird festgestellt, was die Ursache für den Haarausfall ist.

Für den Test werden ca. 50 Haare mit der Wurzel als Probe entnommen. Dafür ist das so genannte Trichogramm vorgesehen. Die Kosten für solche Untersuchungen werden nicht immer automatisch von den Krankenkassen übernommen.

Genau genommen gibt es keine Fachärzte, die sich auf Haarausfall spezialisiert haben. Am ehesten ist der Proband in solchen Fällen beim Hautarzt am besten aufgehoben.

Eventuell ist ein hormonelles Problem der Grund für die Glatze – ein Grund mehr bei starkem Haarausfall den Arzt aufzusuchen. Wer Haarausfall feststellt, sollte nicht zu lange mit der Ursachenforschung warten.

Mit nur wenigen Mausklicks ist es im Internet einfach, die schnelle Lösung zu finden. Nach wenigen Tagen wird Regaine direkt vor die Haustüre geliefert und kann täglich 2 Mal für eine effektive Wirkung verwendet werden.

So muss kein Mann mit beginnender Glatze die Flinte ins Korn werfen, sondern kann sich selbst helfen.

4.5 / 5