Kreisrunder Haarausfall Bart – Ursachen & Auswirkungen

Kreisrunder Haarausfall Bart – Ein gepflegter Bart gehört für viele Männer zu einem gepflegten Äußeren.

Auch wenn der kreisrunde Haarausfall im Bart als kosmetisches Problem eingestuft wird, kann er wegen der eingeschränkten Ästhetik zu psychischen Problemen führen.

Dies ist besonders dann der Fall, wenn es in der Pubertät zu dieser Symptomatik kommt.

Was ist kreisrunder Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall, medizinisch Alopecia barbae, ist, wie bereits erwähnt, in erster Linie ein kosmetisches Problem mit unter Umständen negativen psychischen Auswirkungen auch auf die Lebensqualität der betroffenen Jugendlichen im pubertären Alter sowie der erwachsenen Männer.

Kreisrunder Haarausfall Bart
Der Bart gilt als Symbol von Männlichkeit!

Es handelt sich somit nicht um ein schwerwiegendes organisches Problem. Somit sind auch keine Folgeschäden dieser Art zu befürchten. Einige Mediziner halten eine genetische Veranlagung für möglich.

Die Symptomatik ist von ihrer Räumlichkeit her eng begrenzt und tritt vorrangig am Schnurrbart und der Kinnbehaarung auf.

Wie entsteht kreisrunder Haarausfall

Kreisrunder Haarausfall kündigt sich nicht über einen längeren Zeitraum mit einer sich entwickelnden Symptomatik an.

Die Jungen, die sich häufig in der Pubertät befinden aber auch die erwachsenen Männer werden von kreisrundem Haarausfall im Bart meistens überrascht und vor eine für Sie belastende, traurige Wahrheit gestellt.

Wie funktioniert Bartwachstum

Normalerweise ist mit Bartwuchs ab Ende der Pubertät zu rechnen. Damit zählt der Bart, für viele die Manneszierde schlechthin, zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen.

Das Androgen Testosteron gilt als Auslöser für den Bartwuchs. Dieser zeigt sich meistens zuerst als leichter und weicher Flaum an der Oberlippe, der langsam härter wird.

Dann wachsen die ersten Barthaare im Bereich der Ohren. Dort beginnt dann auch der eigentliche Bartwuchs. Als Nächstes wachsen die Haare am Kinn.

Von dort aus breiten sie sich zuerst zum Kinn und dann zum Hals hin aus. Zuletzt findet der Bartwuchs an den Wangen statt.

Ursachen Haarausfall Bart

Die genauen Ursachen sind medizinisch noch nicht genau abgeklärt. Vermutet wird eine Fehlfunktion des Immunsystems, wodurch die Follikel der Kinn- und Schnurbarthaare angegriffen werden.

Dadurch wird zuerst das Haarwachstum gestoppt. Im Laufe der Zeit kommt es dann im Haarwurzelsystem zu Entzündungen. Im Endeffekt fallen an den betroffenen Stellen dann die Kinn- und/oder Schnurbarthaare nach kurzer Zeit aus.

Dieses Fortschreiten wird deshalb auch häufig mit einer (seltenen) Art von Alopecia areata verglichen. Im Volksmund heißt es dann: Er leidet unter kreisrundem Haarausfall.

Es sind auch Fälle bekannt, bei denen Alopecia barbae und Alopecia areata gemeinsam auftreten. Die Schätzungen, wie viele Männer von der doppelten Symptomatik betroffen sind, reichen von 2 bis 20 %.

Der kreisrunde Haarausfall Alopecia barbae und Alopecia areata werden beide der Kategorie Autoimmunerkrankung zugewiesen.

Beiden gemeinsam ist eine Veränderung der Haarfollikel durch innere oder äußere Einflüsse, sodass die Follikel vom Immunsystem als Fremdkörper identifiziert werden.

Infolgedessen kommt es zur Bildung von Antikörper, damit die Follikel zerstört werden. Diese Verkettung von zerstörenden Faktoren wird insbesondere in Stresssituationen in Gang gesetzt.

Hinzu kommt, dass es in einigen Familien zu mehreren Fällen von kreisrundem Haarausfall Bart kommt.

Diese Tatsache führt dazu, dass in Mediziner Kreisen eine genetische Veranlagung nicht ausgeschlossen wird.

Auch eine Fehlernährung, die zu Vitaminmangel (insbesondere Vitamin A und C) sowie Mineralstoffmangel aber auch zu Eisen- und Zinkmangel führen kann, wird in Fachkreisen als Auslöser für kreisrunden Haarausfall in Betracht gezogen.

Weitere mögliche Auslöser sind übertriebene Diäten, eine Magersucht oder Bulimie sowie übermäßiger Alkoholkonsum.

Auch bei den Nebenwirkungen von Medikamenten finden sich Informationen, die auf möglichen kreisrunden Haarausfall hinweisen.

Zusammenfassend kann somit gesagt werden, dass beide Formen einer Areata ausgelöst werden durch:

  • emotionalen und psychischen Stress
  • genetisch bedingte Faktoren
  • unterschiedliche chemische Stoffe
  • fehlerhafte Chromosomen (in etwa wie beim Down Syndrom)
  • Mangelerscheinungen
  • übermäßigen Alkoholkonsum
  • Nebenwirkungen von Medikamenten

Welche Auswirkungen hat kreisrunder Haarausfall Bart?

Zu den Auswirkungen gehören die psychischen Probleme, die unter Umständen zu einer massiven Einschränkung der Lebensqualität für die Betroffenen führen können.

Verschärft wird diese Problematik durch das Verhalten der Mitmenschen, die in Unkenntnis der medizinischen Sachlage mit Abstand oder sogar Ablehnung den Menschen gegenübertreten.

Viele denken, dass es sich um eine ansteckende Krankheit handeln könnte, und meiden den Kontakt. Dadurch fühlen sich die von Alopecia barbae Betroffenen ausgegrenzt und ziehen sich immer mehr zurück.

Damit ist der Anfang für einen Teufelskreislauf an psychischen Symptomatiken eingeleitet.

In seltenen Fällen kann es zu einem totalen Haarausfall, einer Alopecia Totalis, kommen.

Viele Männer gehen auch dazu über, und rasieren sich mindestens 1-mal täglich. Besteht vom Grundsatz her ein starker Bartwuchs, rasieren Sie sich sogar mehrmals täglich, damit auch die Ansätze für einen kreisrunden Haarausfall nicht sichtbar werden.

Es ist auch nicht auszuschließen, dass die Haare ohne Voranmeldung an anderen Körperstellen ausfallen. Manchmal wachsen sie an den bereits kahlen Stellen auf einmal wieder nach.

Auch Begleiterscheinungen an den betroffenen Stellen sind möglich. Dazu gehören Jucken, Stechen und Brennen oder auch leichte Schmerzen. Deformationen an den Nägeln wurden bisher nur vereinzelt beobachtet.

Was bedeutet der Bart für Männer?

Ein gleichmäßiger und voller Bart ist für viele Männer ein Statussymbol für perfekte Männlichkeit. Auch soll er ein Symbol dafür sein, dass der Mann in der Blüte des Lebens steht.

Sogar Zeugungsfähigkeit soll ein voller Bart signalisieren. Auf diese Einstellungen sind im Endeffekt eventuell auch die bereits erwähnten psychischen Probleme zurückzuführen, wenn es zu kreisrundem Haarausfall im Bart kommt.

Welche schonenden Mittel gibt es gegen kreisrunden Haarausfall des Bartes?

Das Haarserum THIOCYN ist eine hormonfreie Spezialpflege auch bei kreisrundem Haarausfall Bart.

Wird eine genetische Veranlagung vermutet, kann Finasterid unter Umständen helfen. Das Gleiche gilt auch für Propecia. Beide Präparate werden als Tabletten eingenommen und wirken somit von innen heraus.

Beruht kreisrunder Haarausfall am Bart auf eine Fehlernährung mit Mangelerscheinungen, kann ein Nahrungsergänzungsmittel wie beispielsweise Hairvity Besserung bringen.

Mit Extrakten aus den Blättern des Schachtelhalms, der Siliciumdoxid, Kalium, Magnesium, Quercitin sowie Vitamin C enthält, und den Vitaminen der B-Gruppe sowie Schwefel und Pantothensäure kann Hairvity gegensteuern.

In der klassischen Schulmedizin werden auch Salben und Cremes mit Kortison verschrieben, um das Immunsystem, dass die Haarwurzeln bekanntlich angreift, zu deaktivieren, damit es nicht mehr schaden kann.

Allerdings wird im Verlauf einer Kortisonbehandlung die Haut immer dünner. Ein erneuter Haarausfall nach Beendigung der Behandlung ist nicht selten.

In der Zeitschrift „Nature Medicin“ ist nachzulesen, dass Ruxolitinib, die Haare an den kreisrunden Stellen wieder wachsen lässt.

In die Forschung und Entwicklung ist Raphael Clynes mit seinen Kollegen von der Columbia University in New York maßgeblich beteiligt.

Die Wirkung soll auf eine Freisetzung von Interleukinen und Interferonen beruhen.

Was kann man gegen den kreisrunden Haarausfall Bart machen?

Derzeit befinden sich verschiedene Therapiemöglichkeiten wie zum Beispiel die Lichttherapie mit UV-Strahlen noch in der Erprobungsphase. Gute Ergebnisse wurden bisher mit einer Moxidil-Lösung erreicht.

Kreisrunder Haarausfall Bart
Es gibt verschiedene Therapiemöglichkeiten

Die Methode stammt aus dem Behandlungsspektrum gegen erblich bedingten Haarausfall.

Positive Ergebnisse erzielten Behandlungen mit Elementen aus der Kräuterheilkunde zusammen mit Akupunktur aus dem Bereich der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Behandlungen dieser Art mit gutem Ergebnis konnten von der Deutschen Gesellschaft für TCM sowie der Universität Sofia vorgelegt werden. Ergebnisse von wissenschaftlichen Studien sind noch nicht vorgelegt.

Universitäre Hautkliniken aber auch niedergelassene Hautärzte erproben eine Behandlung von kreisrundem Haarausfall Bart mit Diphenylcyclopropenon im Rahmen einer äußerlich angewendeten Immuntherapie.

Während dieser Therapie (Dauer 43 Wochen) wird 1-mal pro Woche eine Ekzemreaktion ausgelöst. Ein Drittel der Probanden spricht bisher mit neuem Haarwachstum auf diese Therapieform an. Die Behandlung ist auch als Reiztherapie bekannt.

Entspannungstheraphie

Entspannungstherapien können helfen, wenn die Ursache stressbedingter Natur ist.

Viele berichten von guten Erfolgen bereits nach kurzer Zeit.

Liegt eine temporäre psychische Belastung vor, heilt oft die Zeit die Wunden. Nämlich dann, wenn wieder Ruhe ins Leben einkehrt.

Homöopathie

In der Homöopathie wird Natrium muriaticum empfohlen, wenn die Symptomatik durch Stress gleich welcher Art verursacht wird.

Arsenicum album kann bei kreisrundem Haarausfall helfen, wenn dieser psychosomatisch bedingt ist.

Lycopodium, auch Bärlapp genannt, wird bei genetischer Indikation gerne eingesetzt.

Alle Mittel sind bis zur Potenz D3 verschreibungspflichtig.

Zu den assoziierten Einzelmitteln in der Homöopathie gehören:

  • Eberthinum
  • Parathyphoidinum
  • Phosphoricum acidum
  • Selenium metallicum
  • Thallium metallicum

Die Homöopathie kann auch dann helfen, wenn sich das Problem des kreisrunden Haarausfalls nicht mehr im Anfangsstadium befindet.

Zu den Hausmitteln gehören folgende Möglichkeiten:

Die Knoblauchtherapie

Diese ist wohl das bekannteste Hausmittel gegen kreisrunden Haarausfall. Einfach 2-mal pro Tag die kahlen Stellen mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben.

Dauert ca. 1 Minute. Vielen Erfahrungsberichten ist zu entnehmen, dass diese einfache Methode tatsächlich hilft.

Haarausfall Bart im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen

Der kreisrunde Haarausfall kann auch im Zusammenhang mit Vitilligo oder einer perniziösen Anemie auftreten.

Zum besseren Verständnis:
Bei Vitilligo handelt es sich um eine schmerzlose und ungefährliche Weißfleckenkrankheit, die auf einer gestörten Pigmentierung der Haut basiert.

Bei perniziöser Anämie, die auch Morbus Biermer genannt wird, liegt eine Blutarmut vor.

Diese beruht auf einen Mangel an Vitamin B12. Dieser Mangel kann zu einer Anämie und unterschiedlichen neurologischen Schäden führen.

4.6 / 5