Thiocyn Haarserum mit dem Haarwuchsmittel Thiocyanat

Mit dem Thiocyn Haarserum und seinem Wirkstoff Thiocyanat steht allen, die unter erblich bedingtem Haarausfall leiden, deren Haare dünner und schütter werden, eine neue Behandlungsmöglichkeit zur Verfügung. Im Fokus der Forschungsgruppe um Prof. Dr. Axel Kramer, welche Thiocyn entwickelte, stand der Gedanke, den Haarzyklus – trotz vorhandener Störfaktoren – wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Thiocyn Haarserum & Haarausfall Gründe

Bei Männern gilt erbliche Veranlagung, konkret ein erhöhtes Vorkommen von Dihydrotestosteron (DHT) an der Haarwurzel, als mächtigster Störfaktor des Haarwachstums: Die Wachstumsphase verkürzt sich, die Haare werden dünner, die Haarwurzeln verkümmern.

Bei Frauen sind es hormonelle Umstellungsphasen, insbesondere nach einer Schwangerschaft oder während der Wechseljahre, die sich ungünstig auswirken

Als weitere Faktoren, die das Haarwachstum hemmen, sind belastende Umwelteinflüsse und Schadstoffe bekannt, körperlicher und/oder psychischer Stress, unausgewogene Ernährung, chronische Erkrankungen, Medikamente, Schlafmangel, nicht zuletzt häufiges Haarewaschen und/oder strapaziöse Haarbehandlungen.

Es ist immer ein ganzes Bündel von Einflüssen, dass den Zellstoffwechsel an der Haarwurzel und damit das Haarwachstum, stören kann. Um den Haarzyklus zu „entstören“ wurde Thiocyn Haarserum mit dem Wirkstoff Thiocyanat entwickelt.

Thiocyanat – elementar wichtig für den Zellstoffwechsel

Das körpereigene Molekül Thiocyanat ist im Körper an einer Vielzahl von Prozessen beteiligt und fördert jegliche Art von gesunder Zelltätigkeit. Zusätzlich zugeführt kann es fehlgeleitete Prozesse wieder stimulieren bzw. normalisieren. So aktiviert und stärkt es beim Auftragen auf die Kopfhaut die Haarwurzel, so dass sie weniger anfällig für störende Einflüsse ist.

Da das Thiocyn Haarserum ohne hormonellen Inhaltsstoffe auskommt, ist es für Frauen und Männer jeden Alters gleichermaßen geeignet. Die Nutzer von Thiocyn Haarserum nannten fünf Gründe, warum sie Thiocyn Haarserum vertrauen:

  • Hohe Verträglichkeit
  • Keine bekannten Neben- oder Wechselwirkungen
  • Positiver Effekt auf die Haare
  • Schnelle und unkomplizierte Anwendung
  • Angenehmes Gefühl auf Kopfhaut / bei Anwendung

1. Hohe Verträglichkeit

Produkte, die wir tagtäglich auf der Kopfhaut anwenden, müssen hochverträglich sein, damit es zu keinen Hautirritationen kommt. Die sehr gute Verträglichkeit von Thiocyn Haarserum wurde klinisch-dermatologisch geprüft und bestätigt – selbst bei irritierter Kopfhaut1.

Das ist wichtig. Denn das im Thiocyn-Wirkkomplex enthaltene Thiocyanat kann seine optimale Wirkung nur entfalten, wenn es regelmäßig über einen längeren Zeitraum angewendet wird – mindestens 3 Monate, idealerweise 6 Monate lang.

1klinisch-dermatologischer Anwendungstest über einen 36-wöchigen Zeitraum, 20 Probanden mit Haarausfall (10 Frauen, 10 Männer), dermatest Research Institute, 2016

2. Keine bekannten Neben- oder Wechselwirkungen

Genau wie Sauerstoff oder Wasser ist Thiocyanat elementarer Bestandteil vieler Stoffwechselprozesse – auch des Zellstoffwechsels in der Haarwurzel – und spielt damit eine zentrale Rolle für gesundes Haarwachstum.

Thiocyn Haarserum gleicht den durch Thiocyanat-Mangel, z. B. infolge von Haarwäsche, auf der Kopfhaut aus und neutralisiert Radikale, welche die Haar-Regeneration hemmen.

Da es sich bei Thiocyanat um ein natürliches Molekül handelt, sind auch bei dauerhafter Anwendung keine Neben- oder Wechselwirkungen bekannt.

3. Positiver Effekt auf die Haare1

Eine 2016 durchgeführte Anwendungsstudie zeigt bereits nach 8 Wochen eine hohe Zufriedenheit der Probanden. 90 % bewerten die Verträglichkeit mit sehr gut oder gut, erkennen eine gleichbleibend gute oder eine gesündere Kopfhaut als vor der Anwendung.

  • 68 % der Probanden haben einen positiven Effekt auf ihre Haare festgestellt:
  • 91 % bessere Haarstruktur1
  • 79 % weniger Haarsausfall1
  • 41 % mehr Haarwachstum1

1 Anwendungsstudie mit Fragebogen  nach einer 8-wöchigen Anwendung. 111 Probanden mit Haarausfall (54 Frauen, 57 Männer), 2016

4. Schnelle und unkomplizierte Anwendung

Thiocyn Haarserum sollte 1 x täglich angewendet werden. Es kann sowohl direkt als auch auf trockenem Haar wie ein Haarpflegeprodukt angewendet werden. Einfacher geht’s nicht:

Schritt 1:

  • Applikator auf die Flasche schrauben.
  • Für eine einfache, tägliche Anwendung Applikator dauerhaft auf der Flasche belassen.
  • Vor einer Reise Verschlusskappe wieder aufschrauben und Applikator mitnehmen.

Schritt 2:

  • Mit dem Applikator über alle betroffenen Kopfhautstellen fahren, sodass diese mit dem Haarserum ausreichend benetzt werden.
  • Der Applikator ist so konzipiert, dass auch ohne Drücken genau die richtige Menge Haarserum austritt.

Schritt 3:

  • Haarserum anschließend 1-2 Minuten gut einmassieren.
  • Haare danach nicht ausspülen, sondern trocknen, fönen bzw. stylen wie gewohnt.

5. Angenehmes Gefühl auf Kopfhaut / bei Anwendung

Über 30 Jahre hat Prof. Kramer den körpereigenen Wirkstoff Thiocyanat erforscht und innerhalb von drei Jahren eine optimal abgestimmte und zum Patent angemeldete Wirkformel entwickelt.

Die Kopfhaut nimmt das Thiocyn Haarserum schnell auf. Von dort gelangt es an die Haarwurzeln und beeinflusst den Zellstoffwechsel sehr günstig.

Wie ein intakter, nährstoffreicher Boden die Basis für ein gesundes Wachstum der Pflanzen darstellt, so ist eine gesunde Kopfhaut essentiell für unser Haarwachstum und einen intakten Haarzyklus.