Leiden Sie unter Haarverlust und wünschen Sie sich wieder volles Haar, können Sie sich für eine Haartransplantation in Berlin entscheiden. In der deutschen Hauptstadt gibt es viele Haarkliniken, in denen moderne und schonende Methoden angeboten werden. Nicht nur die Transplantation von Kopfhaaren, sondern auch die Augenbrauentransplantation und die Barthaartransplantation sind in Berlin möglich.

Die Hauptstadt verfügt über eine hervorragende Verkehrsanbindung und bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten. Möchten Sie dort Haare transplantieren lassen und haben Sie einen weiteren Anfahrtsweg, können Sie Ihren Aufenthalt mit einem Kurzurlaub und Sightseeing verbinden. Gut ausgestattete Hotels befinden sich auch in der Nähe der Kliniken.

Haartransplantation in Berlin: Was sollten Sie über die Hauptstadt wissen?

In Berlin gibt es viele Haarkliniken, in denen Sie auf eine hohe Expertise der Ärzte und auf moderne Methoden vertrauen können. Bevor Sie sich für die Haarverpflanzung entscheiden, sollten Sie sich mit der deutschen Hauptstadt etwas näher vertraut machen. Hier ist der Faktencheck:

Lage: im Nordosten der Bundesrepublik Deutschland, vollständig eingebettet in das Bundesland Brandenburg
Größe: 891,68 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 3.669.500 Einwohner
Bevölkerungsdichte: 4.115 Einwohner pro Quadratkilometer

Die Hauptstadt ist reich an Sehenswürdigkeiten und Kulturstädten, die Sie während Ihres Aufenthalts besichtigen können. Auch verschiedene Parks und Naherholungsgebiete sind vorhanden.

Wie läuft eine Haartransplantation ab?

Für die Haarverpflanzung gibt es verschiedene Methoden. Es handelt sich um einen operativen Eingriff, der unabhängig von der Methode nach dem gleichen Prinzip abläuft. Möchten Sie eine Haartransplantation vornehmen lassen, untersucht der Arzt zunächst Ihre Kopfhaut und Ihr Haarbild.

Er führt ein Anamnesegespräch, in dem er nach Ihren Beweggründen für diesen Eingriff, aber auch nach bekannten Erkrankungen, familiärer Häufung von Haarverlust, Allergien und Unverträglichkeiten sowie Einnahme von Medikamenten fragt. Bestehen gegen den Eingriff keine Bedenken, wird ein Termin für die Aufnahme in die Klinik vereinbart.

Der Arzt untersucht Sie noch einmal und nimmt Ihnen Blut ab. Der Kopf wird rasiert. Sie erhalten eine Betäubung in den Spender- und den Empfängerbereich der Haare. Die Haarfollikel werden aus dem Spenderbereich entnommen und in den Empfängerbereich transplantiert. Die Wunden werden versorgt. Nun kann der Heilungsprozess beginnen. Am nächsten Tag schaut sich der Arzt die Wunden an.

Welche Methoden der Haartransplantation sind verfügbar?

Der Arzt wird Ihnen die verschiedenen Methoden erläutern, die bei der Haartransplantation in Berlin angeboten werden.

FUT-Methode: Die FUT-Methode (Follicular Unit Transplantation) wird noch in einigen Kliniken in Berlin angewendet. Bei dieser Methode wird vom Hinterkopf ein Streifen der Kopfhaut entnommen und in Transplantationseinheiten zerlegt. Dabei entsteht eine Wunde, die vernäht werden muss, sodass eine Narbe zurückbleibt. Im Empfängerbereich werden Kanäle geschnitten. Die Transplantationseinheiten werden in die Kanäle eingepflanzt.

FUE-Methode: Die FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) wird in Berlin immer häufiger angewendet, da sie schonender für den Patienten ist. Mit einer Hohlnadel entnimmt der Arzt die Haarfollikel vom Hinterkopf. Er sticht Kanäle im Empfängerbereich, in die er die Haarfollikel einsetzt.

DHI-Methode: Eine neuartige Technik der Haartransplantation in Berlin ist die DHI-Methode (Direct Hair Implantation). Die Haarfollikel werden mit einem Implanter-Stift, in dem sich eine Nährlösung befindet, ausgestanzt. In nur einem Arbeitsgang werden mit dem Implanter-Stift Kanäle gestochen und die Haarfollikel eingesetzt.

Welche Arten der Haarverpflanzung gibt es in der Hauptstadt?

Entscheiden Sie sich für die Haartransplantation in Berlin, werden moderne und schonende Methoden angeboten. Nicht nur Kopfhaare werden in den Haarkliniken in Berlin transplantiert. Auch die Augenbrauentransplantation ist möglich, wenn die Augenbrauen nur schwach wachsen oder ausgefallen sind.

Wünschen Sie sich einen vollen, kräftigen Bart, kann auch die Barthaartransplantation in der Hauptstadt erfolgen. Sie können auch bei der Augenbrauentransplantation und der Barthaartransplantation auf moderne Methoden vertrauen. Auch die Körperhaartransplantation und die Wimperntransplantation werden angeboten. Die Transplantation von Körperhaaren ist geeignet, wenn sich auf dem Kopf nicht genügend Spenderhaar befindet.


Haartransplantation: Für die Haartransplantation werden moderne und schonende Methoden angeboten. Der operative Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung. Für Angstpatienten wird die nadelfreie Betäubung angeboten, bei denen das Betäubungsmittel mit dem Comfort-in-System unter Hochdruck in die Kopfhaut gepresst wird.

Haartransplantations Methoden in Übersicht:

Wie lange die Haartransplantation in Berlin dauert, hängt davon ab, wie viele Haare transplantiert werden müssen. Zumeist erfolgt die Haarverpflanzung in Berlin bei Geheimratsecken, Stirnglatze und Glatze am Oberkopf, also bei einem erblich bedingten Haarverlust. Auch bei anderen Formen von Haarverlust wie dem vernarbenden oder dem kreisrunden Haarausfall kann die Haarverpflanzung erfolgen, wenn keine medizinischen Bedenken gegen den Eingriff bestehen.


Augenbrauentransplantation: Sind Ihre Augenbrauen von Natur aus spärlich gewachsen, gar nicht vorhanden, nicht gut geformt oder haben Sie dort die Haare beispielsweise durch Überzupfung verloren, können Sie sich für die Augenbrauentransplantation entscheiden. Sie wird mit der FUE-Methode ausgeführt.

Sind genügend Härchen an den Augenbrauen vorhanden, da nur kleine Stellen aufgefüllt werden müssen, können sie von den Augenbrauen entnommen werden. Anderenfalls werden die Spenderhaare vom Hinterkopf entnommen und in die Augenbrauen eingepflanzt. Sind die Augenbrauen schlecht geformt, können sie eine neue Form erhalten, indem die Härchen von dort entnommen werden, wo sie stören. Dort, wo die Härchen benötigt werden, erfolgt die Transplantation.


Barthaartransplantation: Die Barthaartransplantation in Berlin bringt neue Lebensqualität, wenn Sie sich einen vollen Bart wünschen und Ihr Bart nur spärlich wächst oder wenn die Haare am Bart, beispielsweise durch kreisrunden Haarausfall, ausgefallen sind.

Die Haarverpflanzung am Bart wird mit der FUE-Methode ausgeführt. Müssen nur kleine Bereiche am Bart aufgefüllt werden und sind ansonsten genügend Barthaare vorhanden, werden die Barthaare dort entnommen, wo sie dicht wachsen. Anderenfalls können die zu transplantierenden Haare auch vom Hinterkopf entnommen und in den Bartbereich eingepflanzt werden. Die Haare unterscheiden sich in ihrer Struktur, doch können sie mit noch vorhandenen Barthaaren für ein natürliches Ergebnis vermischt werden.


Körperhaartransplantation: Eine eher ungewöhnliche Form der Haartransplantation in Berlin ist die Körperhaartransplantation. Sie eignet sich für Männer, die unter Haarausfall auf dem Kopf leiden, bei denen aber nicht mehr genügend Spenderhaare vorhanden sind. Voraussetzung dafür ist, dass genügend Körperhaare wachsen.

Die Körperhaare können von Brust, Bauch, Rücken, Armen oder Beinen entnommen und in die Kopfhaut transplantiert werden. Am besten sind die Haare vom Rücken geeignet. Die Körperhaare haben eine andere Struktur als die Kopfhaare. Sie werden daher nicht an der Haarlinie transplantiert. Eine gewisse Zahl an Kopfhaaren wird für ein natürliches Ergebnis benötigt. Diese Haare werden zusammen mit den Körperhaaren transplantiert.


Wimperntransplantation: Neben der klassischen Haartransplantation in Berlin wird auch die Wimperntransplantation ausgeführt, wenn Sie Ihre Wimpern verloren haben oder die Wimpern sehr spärlich wachsen. In Berlin können Sie darauf vertrauen, dass dieser Eingriff außerordentlich schonend abläuft. Sie erhalten eine örtliche Betäubung.

Die Augen werden nicht geschädigt, sodass Sie keine Erblindung befürchten müssen. Die Wimperntransplantation bietet ein dauerhaftes Ergebnis und eignet sich nach einem Verlust der Wimpern bei einem kreisrunden oder vernarbenden Haarverlust oder durch die häufige Anwendung von Extensions. Die Spenderhaare werden vom Hinterkopf entnommen und dann in die Augenlider transplantiert. Sie profitieren von einem natürlichen Ergebnis und vollen Wimpern.

Was kostet die Haarverpflanzung in der Hauptstadt?

Was eine Haartransplantation in Berlin kostet, kann pauschal nicht beziffert werden. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab:

  • Art der Haarverpflanzung
  • Zahl der benötigten Haarfollikel
  • Methode der Haartransplantation
  • Klinik, die Sie ausgewählt haben
  • benötigte Medikamente.

In Berlin werden die Kosten nach benötigten Transplantationseinheiten abgerechnet. Eine Transplantationseinheit sollte nicht teurer als 4 Euro sein. Zusätzlich kommen Kosten für Medikamente, Untersuchungen und Verpflegung hinzu. Sie müssen bei nur kleinen aufzufüllenden Stellen mit Kosten um 3.000 Euro rechnen, während sich die Kosten bei größeren Stellen schon um 10.000 Euro oder mehr belaufen.

Welche Erfahrungen haben Patienten mit der Haarverpflanzung gemacht?

Möchten Sie eine Haartransplantation in Berlin durchführen lassen, sollten Sie sich über die Erfahrungen anderer Patienten informieren, die diesen Eingriff bereits hinter sich haben. Zumeist haben die Patienten in Berlin positive Erfahrungen gemacht.

Sie berichten in Bewertungen von Kliniken, aber auch in einschlägigen Foren zum Thema Haarverpflanzung über ihre Erfahrungen. Auch verschiedene Videos im Internet finden Sie, in denen Patienten die Ergebnisse zeigen und über die Erfahrungen berichten. Die Patienten loben die Kompetenz der Ärzte und die guten Ergebnisse. Sie berichten über den guten Heilungsverlauf und die schonenden Methoden für die Haarverpflanzung.

Wie können Sie die passende Haarklinik in Berlin finden?

Möchten Sie eine Haartransplantation in Berlin vornehmen lassen, kommt es auf die Wahl der richtigen Klinik an. Es gibt in der Hauptstadt eine Vielzahl an Haarkliniken. Auf den Webseiten der Kliniken sollten Sie sich über die angebotenen Leistungen und die Methoden informieren.

Sie sollten auch darauf achten, ob die Klinik über ein Zertifikat vom TÜV oder der JCI Kommission verfügt. In Internetforen können Sie sich bei der Wahl der Klinik mit anderen Patienten austauschen. Sie finden auch Bewertungen von Kliniken, die bei Ihrer Entscheidung helfen.

Fazit: Haarverpflanzung in der Hauptstadt bietet gute Ergebnisse

Die Haartransplantation in Berlin verspricht gute Ergebnisse. Moderne Methoden wie die FUE-Methode oder die DHI-Methode werden angeboten, die für den Patienten schonend sind und eine schnelle Heilung versprechen. Auch die Augenbrauentransplantation, die Barthaartransplantation, die Körperhaartransplantation und die Wimperntransplantation sind in Berlin möglich.

Der Eingriff wird in örtlicher Betäubung ausgeführt. Die Kosten hängen davon ab, wie viele Transplantationseinheiten benötigt werden und welche Methode angewendet wird. Die Patienten haben mit der Haarverpflanzung in der Hauptstadt gute Erfahrungen gemacht. Suchen Sie nach einer geeigneten Klinik, können Sie sich anhand von Bewertungen, in Internetforen und auf den Webseiten der verschiedenen Kliniken informieren.