Priorin gegen Haarausfall

Priorin – Viele Menschen weltweit leiden unter lichtem Haar im zunehmenden Alter.

Hiervon sind sowohl Männer als auch Frauen betroffen. Insbesondere Frauen leiden seelisch besonders stark unter einem zunehmenden Verlust des Kopfhaares.

So gelten lange, dicke und gesunde Haare noch immer als ein Symbol von Schönheit und Gesundheit.

Nicht zuletzt die Werbeindustrie verfestigt dieses Klischee durch das häufige Zeigen junger und gesunder Frauen mit wunderschönem Haar.

Auch ein ungesunder Lebensstil und Umwelteinflüsse können die Gesundheit des Haars negativ beeinflussen.

Besonders Frauen, die ihre Haare häufig tönen oder färben und darüber hinaus viele Stylingprodukte wie Haarsprays, Gel oder Glätteisen verwenden, können nach jahrelanger Überstrapazieren ihres Haars unter einem auffälligen Haarverlust leiden.

Da niemand gerne dabei zusieht, wie die eigenen Haare mehr und mehr ausfallen, ohne diesem entgegenzuwirken, suchen viele Betroffene nach erfolgsversprechenden Haarwuchsmitteln. Zu den bekanntesten Mitteln in diesem Bereich gehört Priorin.

Wie funktioniert Priorin und für wen ist es gedacht?

Bei diesem Präparat handelt es sich um ein Aufbaupräparat für Haare und Nägel, welches die Haare direkt an der Wurzel behandelt.

Priorin
Das Mittel basiert auf pflanzlichen Wirkstoffen

Das Mittel basiert auf die pflanzlichen Wirkstoffe Cystin und Calciumpantothenat. Die im Präparat enthaltenen Vitalstoffe verbessern und stabilisieren nachweislich unterschiedliche Haarwuchsparameter.

Ganz besonders die Rate der sich noch im Wachstum befindlichen Haare (die sogenannten „Anagenhaare“) kann nach der Einnahme von Priorin stark ansteigen. Zeitgleich sinkt der Anteil der Haare auf dem Kopf, welche sich in einer Ruhephase befinden (die sogenannten „Telogenphase“).

Allgemein lässt sich festhalten, dass sich nach der Einnahme von Priorin das Haarbild sichtbar verbessert und der Haarausfall eingedämmt werden kann.

Auch auf die Nägel und die Nagelstruktur kann das Präparat einen positiven und stärkenden Einfluss nehmen. So stärkt es die Nägel und die Brüchigkeit dieser nimmt stark ab.

Auch Verfärbungen und Rillen auf den Nägeln können dank der Einnahme des Nahrungsergänzungsmittels auffallend abgebaut werden.

Da das Präparat auf pflanzlichen Stoffen basiert, sind Anwender nur sehr selten von Unverträglichkeiten betroffen.

Allergien gegen das Mittel können annähernd ausgeschlossen werden, da dieses auf keinerlei chemischen Reaktionen, die den Körper unnötig aus dem Gleichgewicht bringen, basiert.

Anwendung bei diffusem Haarausfall

Beim diffusen Haarausfall handelt es sich um ein gleichmäßiges Ausdünnen der gesamten Kopfhaare. Entsprechend können, anders als beim anlagebedingten oder kreisrunden Haarausfall, keine einzelnen kahlen Stellen ausgemacht werden.

Vielmehr ist die Haut unter den Haaren immer deutlicher zu erkennen. Die Gründe für einen diffusen Haarausfall können nur schwer ermittelt werden, da dieser Haarausfall auf unterschiedlichste Faktoren, wie zum Beispiel einer ungesunden Ernährung, psychischem Stress oder der Einnahme von Medikamenten basieren kann.

Tritt der diffuse Haarausfall bei Frauen auf, hat dieser meist einen Eisenmangel, Stress, seelische Probleme, Operationen, hormonelle Umstellungen oder Essstörungen als Ursache.

Zwar kann das Präparat bei diffusem Haarausfall die Symptome etwas lindern, dennoch sollten primär und auf lange Sicht die Ursachen des Haarausfalls analysiert und gezielt bekämpft werden. Hierzu können sich Betroffene bei Medizinern oder Psychologen beraten lassen.

Anwendung bei anlagebedingtem Haarausfall

Diese Art des Haarausfalls tritt besonders häufig auf. So leiden rund 95 % der von Haarausfall betroffenen Personen unter dem anlagebedingten Haarausfall. Während Männer in der Regel darunter leiden, dass sich eine Halbglatze auf ihrem Kopf bildet, wird bei Frauen primär im Bereich des Scheitels das Haar zunehmend dünner.

Beim anlagebedingten Haarausfall spielen die männlichen Hormone eine zentrale Rolle. Speziell das Hormon Dihydrotestosteron, das in der Kopfhaut gebildet wird, hemmt das Haarwachstum und greift zusätzlich die Substanz der Haarwurzel an, so dass diese nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden kann.

In der Folge bilden sich nur noch sehr dünne und kurze Haare, die auf lange Sicht so in Mitleidenschaft gezogen sind, dass diese mit dem bloßen Augen nicht mehr erkennbar sind.

Auch bei dieser Form des Haarausfalls gilt das Präparat als zuverlässige Hilfe. Gemäß den Ergebnissen unterschiedlicher wissenschaftlicher Studie kann die Kombination aus B-Vitaminen und Aminosäuren den anlagebedingten Haarausfall langfristig stoppen.

Da durch die Einnahme des Präparats gleichzeitig die Anagenrate steigt, kann der anlagebedingte Haarausfall meist effektiv gestoppt werden. Zumindest kann jedoch das Fortschreiten verlangsamt werden.

Minoxidil gilt zudem in diesem Zusammenhang als besonders effektiv im Kampf gegen diese Form des Haarausfalls.

Ist das Produkt rezeptfrei?

Priorin gegen Haarausfall
Als Nahrungsergänzungsmittel frei erhältlich

Das Nahrungsergänzungsmittel gilt als besonders gut verträglich. Die Tatsache, dass es problemlos ohne Rezept in Online-Apotheken oder in stationären Apotheken erworben werden kann, unterstreicht, dass während und nach der Einnahme keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu erwarten sind.

Je nach Größe der Packung und dem jeweiligen Anbieter können die Preise für das Präparat stark variieren. Im Durchschnitt kann mit einem Preis von rund 30 Euro bei einer Packungsgröße von 120 Kapseln gerechnet werden.

Viele Online-Shops bieten darüber hinaus Neukunden- und Mengenrabatte an, so dass hier noch zusätzlich gespart werden kann.

Wo kann man das Produkt kaufen?

Seit einigen Jahren wird das Präparat auch als Shampoo angeboten. Hier wird eine tägliche Anwendung im Rahmen des normalen Haare waschens empfohlen.

Das Shampoo kann sowohl in Online-Apotheken, stationären Apotheken als auch in Drogeriemärkten wie DM oder Rossmann erworben werden. Der Preis pro Flasche liegt bei etwa sieben bis zehn Euro.

Neben der unterstützenden Wirkung auf das Wachstum und die Stabilität der Haare verspricht die Anwendung des Shampoos zudem einen besonderen Glanz und sichtbar mehr Volumen. Da auch nach dem Ausspülen des Shampoos das Pro Vitamin B5 im Haar bleibt, ist dieses nach der Behandlung zudem besonders leicht kämmbar.

Außerdem enthält das Shampoo keinerlei Parabene und Farbstoffe. Mit allergischen Reaktionen ist daher nach der Anwendung nur in den seltensten Fällen zu rechnen. Bei der Anwendung des Shampoos sollte dieses bestenfalls in den Händen aufgeschäumt und dann gleichmäßig im gesamten Haar verteilt werden.

Die Verteilung sollte dabei wie eine sanfte Massage ausgeführt werden. Nachdem das Shampoo zwei bis vier Minuten eingewirkt ist, sollte dieses gründlich ausgespült werden.

Wichtige Inhaltsstoffe

Priorin besteht, wie das artverwandte Mittel Pantovigar, aus medizinischer Hefe, Hirseextrakt, Cystin, B-Vitaminen und Ceratin.

Medizinische Hefe zählt zu den Probiotika und enthält sehr viele unterschiedliche Vitamine. Zu den in medizinischer Hefe überproportional oft vorkommenden Vitaminen zählen Vitamine aus dem B-Komplex wie Folsäure, Biotin, Vitamin B12 und Riboflavin.

Der Hefe an sich wird zudem eine gesundheitsfördernde Wirkung zugeschrieben. Die Einnahme bewirkt eine Stärkung des Immunsystems und das gleichzeitige Bekämpfen von Bakterien.

Insbesondere bei akuter Akne, Furunkulose und Verdauungsproblemen wird die Einnahme von medizinischer Hefe von Fachleuten empfohlen. Zudem bietet das Probiotika besonders in der nassen und kalten Herbst- und Winterzeit einen zuverlässigen Schutz vor grippalen Infekten, da es das Immunsystem nachweislich unterstützt.

Der in dem Präparate enthaltene Hirseextrakt liefert dem Körper bei einer regelmäßigen Einnahme wichtige Vitamine und Mineralstoffe. So wird beispielsweise der Haarwuchs angekurbelt.

Auch das in Hirseextrakt enthaltene Eisen, das Magnesium und das Silizium tragen wissenschaftlich nachgewiesen positiv zur Haargesundheit bei.

Cystin gilt als Grundbaustein einer gesunden Haarsubstanz. Zudem kräftigt Cystin nachweislich die Nägel.

B-Vitamine regen den Haarwuchs an. Die Vitamine werden für die Stoffwechselvorgänge in den Haarwurzeln benötigt.

Keratin gilt als zentraler Bestandteil von Haaren und Nägeln.

Wie kann die Wirkung verstärkt werden?

Alle enthaltenen Inhaltsstoffe von Priorin haben nachweislich nicht nur einen positiven Effekt auf das allgemeine Wohlergehen, sondern können auch zu einem vitalen, strahlenden und jungen Aussehen verhelfen.

Um eine bestmögliche Wirkung zu erzielen, sollte das Präparat kontinuierlich ohne Unterbrechungen eingenommen werden. Zudem sollte auf die Haar- und Nagelgesundheit negativ einwirkende Einflüsse, wie zum Beispiel den Einsatz übertriebener Mengen an Stylingprodukten, verzichtet werden.

Eine optimale Wirkung nach der Einnahme des Präparates kann erzielt werden, wenn sich Nutzer parallel zur Einnahme gesund ernähren, aufhören zu Rauchen, Alkohol nur in Maßen trinken, sich ausreichend bewegen und möglichst viel Zeit an der frischen Luft verbringen.

Mögliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Bekannte Nebenwirkungen nach der Einnahme des Präparats sind bislang nicht bekannt. Auch Wechselwirkungen mit anderen Arzneien oder Präparaten wurden bislang noch nicht gemeldet.

Dürfen Priorin und Pantovigar zusammen eingenommen werden?

Priorin Shampoo
Das Shampoo enthält das Shampoo keinerlei Parabene und Farbstoffe

Bei Pantovigar handelt es sich ebenfalls um einen auf pflanzliche Inhaltsstoffe basierenden Stabilisator und Unterstützer für die Haar- und Nagelgesundheit. Um eine möglichst maximal positive und schnellstmögliche Besserung der Symptome feststellen zu können, tendieren viele Nutzer eines der beiden Präparate dazu, direkt beide Präparate einzunehmen.

Medizinische Studien konnten zu dieser Thematik jedoch belegen, dass die Einnahme von zwei fast identischen Präparaten mit den ähnlichen oder gleichen Inhaltsstoffen keine gravierende Verbesserung und auch keine beschleunigte Verbesserung der Symptome hervorrufen kann.

Vielmehr empfehlen Experten, wenn eine schnellst- und bestmögliche Verbesserung erzielt werden soll, die gleichzeitige Einnahme von Priorin oder Pantovigar mit Minoxidil. Minoxidil erweitert die feinen Blutgefäße im Bereich der Haarfollikel und regt auf diese Weise die Durchblutung an.

Der zunehmende Blutfluss bewirkt, dass die Haarwurzeln wieder mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Auf diese Weise kann das Haar voller, länger und gesünder nachwachsen.

Erfahrungen

Im Internet könne zahlreiche Erfahrungsberichte über das Präparat gelesen werden. Aktuelle und ehemalige Nutzer des Präparats betonen in ihren Berichten übereinstimmend die gute Verträglichkeit des Produkts. Auch wird der relativ günstige Preis oftmals hervorgehoben.

Nutzer sind zudem davon begeistert, dass nach der Einnahme der Kapseln oder nach der Anwendung des Liquid bereits nach kurzer Zeit erste sichtbare Erfolge erzielt werden können.

Da die Produkte recht günstig zu erwerben sind, kann jeder interessierten Person nur dazu geraten werden, diese auszuprobieren.

Einen Versuch, den auftretenden Haarausfall effektiv zu stoppen, ist das unverbindliche Ausprobieren sicherlich wert.

4.6 / 5