Vor knapp einem Jahr habe ich mich für die Haartransplantation in Istanbul entschieden. Anfang 2020 (kurz vor Beginn der Corona-Pandemie) war dann meine Operation. 

In diesem Bericht möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen und zeigen, was seitdem passiert ist. Vermutlich willst du dir gerade durch Erfahrungsberichte ein klareres Bild von den Möglichkeiten einer Haarverpflanzung machen. Genau so war das vor mir vor einem Jahr. Doch ein Beitrag mit ehrlichen und überzeugenden Erfahrungen hat mir zu dieser Zeit gefehlt – aber ich wollte unbedingt wieder volles Haar haben, so wie früher.

Ich möchte es dir mit diesem Erfahrungsbericht meiner Haartransplantation in Istanbul leichter machen und dir genau beschreiben, wie die Operation in der Türkei grundsätzlich abläuft. Du wirst schnell feststellen, wie krass sich mein Haarbild und mein Leben seitdem verändert haben.

 

  1. Vorbereitung
  2. Operation
  3. Nachsorge
  4. Vorher-Nachher Vergleich

Bevor ich meine Erfahrungen mit der Vorbereitung auf die Haartransplantation in Istanbul schildere, zunächst noch ein paar Worte zu mir. Ich bin Murat, 84er Baujahr und komme aus Augsburg. Dort führe ich ein Reisebüro, mache ein bisschen Fitness und bin regelmäßig als Fan bei den Fußballspielen des FCA’s dabei. Kurzum: ein ganz normaler Typ! Wie du vermutlich auch. Vielleicht haben wir sogar noch eine Gemeinsamkeit – den genetisch-bedingten Haarausfall. Der hat bei mir schon relativ früh angefangen. Als ich so etwa 23 Jahre alt war, ist er mir das erste Mal richtig aufgefallen. Wie das so ist, wurden die Geheimratsecken größer und größer, bis sie schließlich so groß waren, dass ich mich über die Haarverpflanzung informiert habe.

Ich schwimme nicht im Geld. Also war auch relativ schnell klar, dass ich die Haartransplantation in der Türkei bevorzuge – zumal Freunde von mir auch schon in Istanbul waren, um sich die Haare verpflanzen zu lassen und die Ergebnisse ziemlich gut waren. Na klar, der Flug kostet etwas mehr, obwohl das heutzutage auch nicht mehr die Welt ist. Schlussendlich hat meine Operation knapp über 2.000€ gekostet – und wenn du diesen Erfahrungsbericht bis zum Ende liest, wirst du schnell sehen, dass dieses Geld sehr gut angelegt ist.

Bevor ich meine persönlichen Erfahrungen mit der Haartransplantation in der Türkei machen konnte, brauchte es diesen entscheidenden Auslöser. Das waren meine Geheimratsecken, die du auf dem Bild in diesem Beitrag unschwer erkennen kannst. Ich hatte einfach keine Chance mehr, sie mit meinem Haar zu verdecken und der Blick in den Spiegel hat mich gestört. So sehr, dass ich auch etwas Selbstvertrauen verloren habe. Schlussendlich habe ich dann angefangen, zu recherchieren. Und bin unweigerlich auf die Haarverpflanzung in Istanbul bei Dr. Balwi gestoßen.

Nach einem Gespräch mit einem Kumpel, dem vor einigen Jahren ebenfalls Haare verpflanzt wurden, fand ich heraus, dass auch er bei Dr. Balwi zur HT in Istanbul war. Seine positiven Erfahrungen mit der OP und sein Endergebnis haben mir dann den entscheidenden Mut gegeben, dass Thema anzugehen und endlich wieder volles Haar zu bekommen.

Ich kann mich noch gut an die Zeit vor der Operation erinnern. Zunächst habe ich ein paar Bilder meiner Haare an die Experten von Elithairtransplant geschickt um eine erste Einschätzung zu bekommen. Das Team von Elithair in Berlin ist sozusagen der Ansprechpartner in Deutschland und arbeitet mit Dr. Balwi zusammen. Nachdem die Rückmeldung positiv war und ich auf den ersten Blick für die OP geeignet war, hatte ich dann noch ein persönliches Gespräch mit Elithairtransplant in Berlin. 2700 Grafts (Haare) sollten etwa verpflanzt werden, damit meine Haare wieder voll sind. Daraufhin habe ich Flugdaten herausgesucht, kurz mit Elithair besprochen und gebucht. Damit stand dann auch der Termin für die Haartransplantation. Das waren meine ersten Erfahrungen mit der Haartransplantation in der Türkei.

Anschließend wurde es konkreter mit klaren Vorgaben, was ich vor der HT tun durfte und was nicht. Vorerkrankungen oder die Einnahme von Medikamenten müssen klipp und klar genannt werden, um Probleme zu vermeiden. Alkohol und Kaffee vor der OP sind untersagt. Einen Sonnenbrand darf man auch nicht haben. Es gibt noch einige weitere Vorgaben – die erhält man alle von Elithairtransplant. Ich mache es kurz: man sollte immer ehrlich sein und sich spätestens in der Woche vor der Haarverpflanzung gut schonen. Denn am Ende bin ich auch selbst dafür verantwortlich, dass ich das Ergebnis bekomme, was ich mir wünsche.

waehrend haartransplantation erfahrung murat

Von der Terminfindung bis zum Termin vergingen knapp 2 Monate. Das ging dann, im Nachhinein betrachtet, doch alles relativ schnell, wenn ich bedenke, dass ich vorher mindestens 12 Jahre meines Lebens mit dem Haarausfall gekämpft hatte. Dann war es jedenfalls so weit. Von München aus ging es mit Turkish Airlines nach Istanbul. Ich war ein bisschen aufgeregt, aber es ging noch klar.

Am Flughafen wurde ich wie abgesprochen am vereinbarten Treffpunkt von einem Fahrer der Haarklinik von Dr. Balwi abgeholt und zur Klinik gebracht. Dort wurde ich direkt von einem Mitarbeiter in Empfang genommen. Er sprach Türkisch, Englisch und ein bisschen Deutsch. Keine Angst, im Notfall wäre auch ein Dolmetscher dabei gewesen. Aber bei dieser Blutabnahme am Tag vor der OP, war das auch überhaupt nicht notwendig, wenn ich ehrlich bin. Anschließend durfte ich dann auch in das nebenliegende 5-Sterne-Hotel einchecken. Der Service war spitzenmäßig und das Zimmer auch. Die Kosten waren übrigens inklusive im Gesamtpreis der Operation. Noch eine Nacht schlafen, dann stand der Tag der Haartransplantation in Istanbul an. Meine Erfahrungen bis hierher? Alles top!

Dann war der Tag der OP gekommen. Ich hatte super geschlafen. Bevor ich dann rüber in die Haarklinik von Dr. Balwi gegangen bin, habe ich im Hotel noch richtig gut gefrühstückt. Dazu hatte er mir am Vortag schon geraten, da die Haartransplantation doch einige Stunden lang dauert. Nach einem finalen Gespräch mit Dr. Balwi wurde dann die zukünftige Haarlinie auf meinem Kopf eingezeichnet. Anschließend habe ich mich das erste Mal mit einer Glatze gesehen, da die Rasur notwendig ist, wenn die Haare mit der FUE Technik (also einzeln) entnommen verpflanzt werden sollen. Da die Haare aus meinem Hinterkopf im ersten Teil der OP entnommen werden, wurde dieser Bereich entsprechend betäubt. Die Spritzen in den Hinterkopf waren für 1-2 Minuten relativ unangenehm, aber ganz ehrlich: wenn ich das Ergebnis heute sehe, hätte ich auch noch mehr Schmerzen dafür ausgehalten. 😉

Die Entnahme der Grafts hat etwa 3-4 Stunden gedauert. Ich lag auf dem Bauch und konnte nebenbei entspannt am Handy spielen und Musik hören. Schmerzen hatte ich unmittelbar nach der Betäubung sowieso nicht mehr. Dann gab es ein Mittagessen in der Klinik – meine entnommenen Haare lagen in einer Nährlösung in einer Schale. Das war schon skurril. Unmittelbar nach dem Essen wurden Sie mir dann eingepflanzt. Auch das war schmerzfrei und in etwa 3 Stunden vorüber. Mit einem Kopfverband, einem Nackenkissen, Tabletten und den entsprechenden Regeln für die erste Nacht nach dem Eingriff wurde ich dann ins Hotel geschickt.

Auf den Fotos siehst du, dass mein Gesicht etwas angeschwollen war. Das lag daran, dass ich in meiner ersten Nacht nach der Haartransplantation in Istanbul nicht die ganze Zeit auf dem Rücken lag. Schlagen konnte ich nicht ganz so gut, aber es ging. Ansonsten ist alles super verlaufen und ich war einfach froh und glücklich, dass die Operation erfolgreich und vorbei war. Am letzten Tag meiner Zeit in der Türkei habe ich dann im Hotel ausgecheckt und bin rüber in die Haarklinik gegangen. Dort hat mir Dr. Balwi dann den Kopfverband abgenommen und nachkontrolliert. Alles war super verlaufen. Er gab mir dann noch Schmerzmittel, Antibiotika und ziemlich viele Anweisungen für die Pflege nach der Haartransplantation mit auf den Weg. Dann ging es mit dem Fahrdienst zurück zum Flughafen und ab nach Augsburg. So viel zu meinen Erfahrungen bei der Haartransplantation in der Türkei.

haarverpflanzung erfahrungen tuerkei murat

Meine Erfahrungen gingen anschließend aber selbstverständlich noch weiter. Denn jetzt hieß es, alles dafür zu tun, dass das Ergebnis erfolgreich wird. Etwa ein Jahr später kann man es grundsätzlich bewundern – bis dahin kann man selbst dazu beitragen, dass es super aussieht!

Die folgenden Vorgaben gab mir der Doc unter anderem mit auf den weg:

  • Erst einmal nur auf dem Rücken schlafen
  • Nur auf Einmalunterlagen schlafen
  • Nicht bücken (z.B. beim Schuhe zubinden oder aufheben von Dingen)
  • Medikamente wie vorgegeben einnehmen
  • Lotion und Shampoo von Dr. Balwi nutzen
  • Verpflanzte Haare nur vorsichtig schneiden aber nicht rasieren!
  • Fischerhut aufsetzen (erst einmal keine Basecap)
  • Lange Aufenthalte in der Sonne vermeiden
  • Und so weiter

Wenn ich Fragen hatte, konnte ich mich jederzeit per WhatsApp oder Telefon bei Elithairtransplant melden. Ich war zum Beispiel etwas überrascht, dass meine verpflanzten Haare etwa 2 Wochen nach der Haartransplantation in Istanbul weniger wurden. Aber das war ganz normal – etwa 3 Monate danach finden sie dann langsam wieder an zu wachsen. Geduld muss man auf jeden Fall haben. Aber es lohnt sich!

Ein paar Dinge, aus denen ich gelernt habe, möchte ich dir noch mit auf den Weg geben. Halte dich an die folgenden Tipps, um Fehler zu vermeiden:

  • Besorge dir vorher schon Einwegunterlagen, auf denen du dann in der Nacht deinen Kopf legst. Wenn du auf dem Rücken schläfst, tritt langsam die Betäubungsflüssigkeit aus dem Hinterkopf aus. Man verklebt ziemlich leicht mit dem Kopfkissen. Das hat den Heilungsprozess bei mir nur unnötig verlängert.
  • Erledige deine Einkäufe unmittelbar vor der OP in Istanbul. Sowohl direkt vor Ort bei der OP, als auch zu Hause. Dadurch vermeidest du Stress und Probleme durch zu viel Anstrengung nach der Haartransplantation.
  • Halte dich penibel an alle Regeln von Elithair und Dr. Balwi, um alles für ein wirklich starkes Endergebnis zu tun und nichts zu riskieren.

Ich hoffe, dass du aus meinen Erfahrungen mit der Haartransplantation in Istanbul lernen kannst! Wenn du viele Fragen stellst, kannst du weniger falsch machen. Grundsätzlich sind Elithairtransplant und Dr. Balwi aber zu jeder Zeit hilfsbereit – der Service war wirklich klasse.

Das Jahr ist zwar noch nicht einmal ganz rum, aber ich bin einfach nur total begeistert! Auf dem Bild siehst du meinen derzeitigen Stand im Vergleich zu meiner Frisur vorher. Ich will das ungern beurteilen, aber meine Freunde sagen, dass ich jetzt fast wieder so „jung“ aussehe, wie ich eigentlich bin. 😉

Ich kann jetzt schon wieder durch mein volles Haar greifen. Und wenn ich daran denke, dass meine Haare noch etwas voller werden, freue ich mich einfach riesig. Meine Haartransplantation Erfahrungen waren von Anfang an, bis zum heutigen Tag, richtig gut. Und ich würde die Entscheidung für die Operation bei Dr. Balwi in Istanbul über Elithair jederzeit wieder treffen. Ich hoffe, dass dir dieser Erfahrungsbericht weiterhilft und dir die Entscheidung leichter macht. In jedem Fall hat sie mir geholfen, das Haarproblem zu lösen, mit dem ich mich mehr als ein Jahrzehnt herumgeschlagen habe.