Pflanzliche Öle können die Haarstruktur verbessern und die Haare geschmeidig machen. Weizenkeimöl gegen brüchiges Haarist einfach in der Anwendung und kann eine Haarkur ersetzen. Es dringt gut in die Haare ein. Da es nicht fettet, eignet es sich auch bei fettigem Haar. Will Ihr Haar nicht liegen, können Sie es auch als Alternative zu Haarfestiger verwenden.

Wenn Sie Weizenkeimöl regelmäßig anwenden, verbessert sich die Haarstruktur sichtbar und Sie können gegen Spliss und Frizz gleichermaßen vorgehen. Das nicht fettende Öl aus dem Weizenkorn ist reich an Proteinen und Vitaminen, die aus dem Inneren des Haares heraus für eine Glättung der Oberfläche sorgen. Das Gute ist, dass das Öl im Regelfall gut verträglich ist und keine Reizung der Kopfhaut hervorruft.

Da es sich um ein reines Naturprodukt handelt, kann es unabhängig von anderen Behandlungen angewandt und zum Beispiel auch bei Haarausfall genutzt werden. Eine Ursachenforschung steht dennoch im Fokus und dient dem Ausschluss einer Erkrankung, die sich negativ auf den Haarwuchs auswirken und die sich durch Haarbruch als Symptom zeigen kann.

Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar – Haarstruktur auf natürliche Weise verbessern

Ist Ihr Haar trocken oder stark strapaziert durch häufiges Föhnen, intensive Sonneneinstrahlung, aggressive Pflege oder häufiges Styling, wird es schnell brüchig. Die Haare brechen nicht nur ab, sondern auch die Wachstumsphasen können sich verkürzen. Damit Ihr Haar wieder geschmeidig wird und sich erholen kann, verlangt es nach einer milden Pflege.

Weizenkeimöl ist ein natürliches Produkt und kann die Haarstruktur verbessern. Es ist eine preiswerte Alternative zu Haarkuren und ist gut verträglich. Es wird auch für die Bereitung von Lebensmitteln verwendet. Weizenkeimöl wird auch als flüssiges Gold der Natur bezeichnet, da es die Haut wieder zum Strahlen bringt und die Haare gesund wachsen lässt.

Es eignet sich nicht nur bei trockenem Haar. Trotzdem es ein Öl ist, fettet es nicht und ist daher auch bei fettigem Haar anwendbar.

Vitamine und wertvolle Pflanzenstoffe in Weizenkeimöl

Weizenkeimöl enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die Ihre Haare wieder reparieren und eine bessere Nährstoffversorgung der Haarfollikel fördern. Vitamin A ist an zahlreichen Prozessen im Körper beteiligt und trägt zur Verbesserung der Haarstruktur bei.

Verschiedene Vitamine des B-Komplexes fördern die Zellteilung und das Zellwachstum. Gleichzeitig wirken sie entzündungshemmend. Vitamin D stärkt die Haarfasern und verbessert die Haarstruktur. Vitamin E gilt als Schönheits- und Anti-Aging-Vitamin.

Es wirkt dem vorzeitigen Alterungsprozess entgegen und wehrt freie Radikale ab. Einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Haarstruktur und zur Bekämpfung von Spliss leisten die Vitamine des B-Komplexes, Vitamin E sowie die ungesättigten Fettsäuren Linolsäure und Linolensäure.

Weizenkeimöl besteht zu 60 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren und nur zu 10 Prozent aus Öl. Ein Vorteil ist die kleine Oxydationsstabilität, sodass Weizenkeimöl nicht so schnell ranzig wird.

Wirkung auf Haare und Kopfhaut

Sie können Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar anwenden und zu einer gesunden Kopfhaut beitragen. Die Haarfasern und die Haarfollikel werden gestärkt. Ihr Haar kann wieder kräftiger und voluminöser wachsen. Die Produktion der Öle auf der Kopfhaut wird reguliert. Ist Ihr Haar trocken, wird es mit Weizenkeimöl besser mit Feuchtigkeit versorgt.

Linolsäure und Palmitinsäure dringen in die Kopfhaut ein und versorgen die Haare mit Feuchtigkeit. Ihr Haar bekommt einen schönen Glanz und lässt sich durch die sanfte Textur von Weizenkeimöl leichter entwirren. Ist Ihr Haar statisch geladen und steht es ab oder neigt es zu Frizz, macht Weizenkeimöl Ihr Haar leichter frisierbar und gibt Ihrer Frisur besseren Halt.

Weizenkeimöl hat eine antimykotische und antibakterielle Wirkung. Es schützt die Kopfhaut vor dem Befall mit Pilzen und Bakterien und kann daher einem Haarausfall entgegenwirken.

Was Sie beim Kauf von Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar beachten sollten

Sie sollten beim Kauf von Weizenkeimöl darauf achten, dass es auch für den Verzehr geeignet ist. So können Sie auf eine gute Qualität vertrauen und sicher sein, dass es frei von chemischen Zusatzstoffen ist. Sie sollten kaltgepresstes Weizenkeimöl kaufen, da es wertvoller ist. Hochwertiges Weizenkeimöl hat eine dunkelgelbe bis rötliche Färbung.

Ist das Öl eher weißlich, handelt es sich um ein raffiniertes oder minderwertiges Öl. Kaufen Sie Bio-Qualität, ist das Öl nicht durch Pestizide und chemische Zusatzstoffe belastet. Sie sollten darauf achten, dass das Weizenkeimöl nicht mit anderen Ölen versetzt wurde.

Vor der Anwendung von Weizenkeimöl die Porosität der Haare testen

Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar eignet sich hervorragend bei Haaren mit mittlerer Porosität, da es reich an Linolsäure und Linolensäure ist. Es kann jedoch auch bei geringer und bei starker Porosität angewendet werden. Mit Wasser können Sie die Porosität der Haare testen. Geben Sie eines Ihrer Haare in ein Glas Wasser und beobachten Sie, wie sich das Haar verhält:

  •  Schwimmt es, hat es eine niedrige Porosität.
  •  Sinkt es langsam nach unten, liegt eine mittlere Porosität vor.
  •  Sinkt es schnell auf den Boden, hat es eine starke Porosität.

Die Haarschuppen umhüllen das Haar und schützen es. Bei einer niedrigen Porosität ist Ihr Haar gut geschützt. Wasser dringt nicht ein. Bei einer starken Porosität saugt sich Ihr Haar schnell voll Wasser.

Anwendung von Weizenkeimöl

Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar sollten Sie als Haarkur zwei- bis dreimal pro Woche anwenden. Sie sollten die Kopfhaut und das Haar über die gesamte Länge behandeln, damit die gesamte Haarstruktur repariert wird. Das Öl sollten Sie mindestens eine Stunde vor dem Haarewaschen auftragen.

Am besten wirkt das Öl, wenn Sie es vor dem Zubettgehen in Kopfhaut und Haare einmassieren. So kann es die Nacht über einwirken. Mit einem milden Shampoo und warmem Wasser waschen Sie das Öl wieder aus.

Abhängig von der Porosität der Haare können Sie das Öl bei einer niedrigen Porosität auf trockenem Haar anwenden. Bei einer mittleren Porosität wird das Öl besser vom Haar aufgenommen, wenn Sie das Haar zuvor anfeuchten.

Das gelingt auch bei einer starken Porosität. Alternativ dazu können Sie bei einer starken Porosität Ihr Haar auch in einer Schüssel mit einer Mischung aus Wasser und Weizenkeimöl wässern, das Haar trockentupfen und das Öl einige Zeit einwirken lassen.

Anwendung zur Festigung der Haare

Nach dem Haarewaschen können Sie bei trockenem Haar Weizenkeimöl in die noch feuchten Haare einmassieren. Liegt Ihre Frisur schlecht, können Sie auf Ihr Haar im trockenen Zustand eine geringe Menge Weizenkeimöl auftragen und dann Ihr Haar frisieren.

Je nach Porosität zieht das Öl in die Haarstruktur ein und erhöht die Geschmeidigkeit. Aufgrund des Nährstoffreichtums repariert Weizenkeimöl die Haare und sorgt so für eine höhere Festigkeit, die auf einer glatten Struktur der Haaroberfläche beruht. Die Anwendung kann als Spülung, noch besser aber als Kur oder im Ersatz für einen konventionellen Haarfestiger erfolgen.

Durch die nicht fettenden Eigenschaften ist das Ausspülen nicht nötig, sofern Sie die Menge gut dosieren und nicht zu viel auftragen. Für die Anwendung auf trockenem Haar wird die Menge weiter reduziert, so dass hier ein kleiner Tropfen, den Sie zwischen den Handflächen verreiben und anschließend in die Haarlängen einmassieren, vollkommen ausreicht.

Fazit: Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar verbessert die Haarstruktur

Ist Ihr Haar brüchig, können Sie mit Weizenkeimöl die Haarstruktur verbessern. Weizenkeimöl gegen brüchiges Haar können Sie vor dem Haarewaschen auftragen und einige Zeit einwirken lassen. Da das Öl nicht fettet, können Sie es auch für einen besseren Halt Ihrer Frisur auf das trockene Haar auftragen. Weizenkeimöl ist reich an Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren.

Das Naturprodukt löst keine Allergien aus und ist in Reformhäusern, in BIO-Supermärkten und in Drogerien mit BIO-Abteilungen erhältlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten für die Verbesserung der Haarstruktur ist Weizenkeimöl eine günstige und dennoch hilfreiche Lösung. Durch die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren hat sich das Öl im Bereich der Anti-Aging Behandlungen etabliert.

Für stark strapaziertes, brüchiges und geschädigtes Haar ist es eine wohltuende Kur, die durch regelmäßige Anwendung zu mehr Griffigkeit, Weichheit und besserer Frisierbarkeit führt. Weizenkeimöl hinterlässt keine Rückstände, bringt das Haar zum Glänzen und muss daher nach der Anwendung nicht ausgewaschen werden.