Haarausfall nach Schwangerschaft | was hilft vor & nach der Geburt

Haarausfall nach Schwangerschaft – Eine Schwangerschaft ist ein wundervolles Erlebnis und verändert das Leben der Schwangeren von Grund auf. Der Körper verändert sich, die Organe rücken für das Baby zur Seite und die Hormone spielen verrückt.

So nett ein Babybauch ist, so große Veränderungen bringt er für die Schwangere mit sich. Der Stoffwechsel leidet und der gesamte Körper steht wie unter Strom.

Alle Organe und das ganze Gewebe unterliegen höchsten Anforderungen und verlangen immer schneller und mehr nach Mineralstoffen, Vitaminen, Nahrung und Flüssigkeit. Schüssler Salze liefern die notwendigen Mineralstoffe und verleihen dem Körper mehr Kraft und Stabilität während der Schwangerschaft.

Ist das Baby geboren, ist die Freude groß und die Mutter vergisst schnell, die großen Strapazen der Schwangerschaft. Damit die Mutter sich vollständig auf das Baby konzentrieren kann, ist ein ausgeglichener, ausreichender Mineralstoffhaushalt wichtig. Speziell Calcium, Magnesium und Fluor stehen der Mutter meist nicht mehr in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Häufig leiden junge Mütter unter Depressionen und Stimmungsschwankungen, was auf einen Mineralstoffmangel zurückzuführen ist.

Will die Milch nicht ausreichend fließt und die Brüste schmerzen, wird das Stillen für beide zur Qual. Flüssigkeitsmangel der Mutter und die Unterversorgung der Organe mit wichtigen Stoffen ist Auslöser dieser Misere Haarausfall. Vorbeugende Maßnahmen und das stetige Zuführen von Mineralstoffen helfen Schlimmeres zu vermeiden.

Haarausfall nach Schwangerschaft vermeiden

Eine Schwangerschaft beeinträchtigt den gesamten Körper der Mutter und belastet ihren Stoffwechsel schwer. Stetiger Mineralstoffabbau durch das Baby und die Überbeanspruchung der Mutter führen nicht selten zu Haarausfall nach der Schwangerschaft.

Mineralstoffmangel ist der Hauptgrund für das Ausgehen der Haare nach der Schwangerschaft. Diesem lässt sich mit Schüssler Salzen vorbeugen.

Haarausfall nach Schwangerschaft
Wenn schwangere ihre Haare verlieren

Folgende Hilfen haben sich bei diesem speziellen, hormonell und Mineralstoffmangel bedingten Haarausfall nach der Schwangerschaft bewährt:

  • Nummer 1, Calcium Fluoratum oder Flussspat, ferner bekannt als Calciumfluorid. Sein Aufgabenbereich umfasst die Elastizität von Gewebe und erhält diese. Somit wirkt sich Calcium Fluoratum nicht nur positiv auf Haare und Haarwachstum aus, sondern auf alle elastischen Gewebe.
  • Nummer 6, Kalium Sulfuricum, schwefelsaures Kalium oder Kaliumsulfat. Kalium Sulfuricum hilft dem Sauerstofftransport im Blut. Seine Wirkung liegt im Einsatz gegen dünnes, schütteres Haar und Haarausfall.
  • Nummer 11, Silicea ist bekannt unter dem Namen Kieselsäure. Ihr Aufgabenbereich umfasst Haut, Nägel, Haare, Gefäße und Knochen. Sie stabilisiert, baut auf und festigt die Gewebe und Knochen. Ihre stabilisierende Wirkung entfaltet die Kieselsäure beim Einsatz gegen diffusen Haarausfall und instabilen, kraftlosen Haaren.

Speziell beim Stillen muss die Mutter noch viel mehr Mineralstoffe an das Kind geben als während der Schwangerschaft. Diese Auszehrung der Mutter fordert ein Unterstützen des Körpers. Die Funktionsmittel Schüsslers sind vor, während und nach der Schwangerschaft problemlos einzusetzen.

Veränderungen während und nach der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft aktivieren sich die Milchdrüsen, die Hormone stellen sich auf das heranwachsende Baby ein und der gesamte Körper der Mutter stellt sich um.

Jede Faser des Körpers begrüßt den Mitbewohner und verlangt nach mehr Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweißen. Damit der Körper der Mutter das Baby gut versorgen kann, fährt er alle Aktivitäten hoch.

Er versucht, Giftstoffe schneller abzutransportieren, schafft Platz zwischen den Organen, durchblutet die Organe stärker und zwingt den Hormonen Höchstleistungen ab.

Das Wachstum des Babies schreitet voran und der Körper der Mutter beginnt sich auf später vorzubereiten. Er bietet dem Baby mehr Raum und ernährt es über die Nabelschnur. Diese Ernährung gibt dem Baby, was es während des Wachstums benötigt.

Der Mutter entzieht das Baby diese, für beide wichtigen Stoffe. In den nächsten Monaten wächst der Bedarf des Babies an Mineralstoffen, Vitaminen und Nährstoffen immer weiter und die Mutter kann kaum genug zu sich nehmen. Auf die Dauer der noch folgenden Monate gesehen, verliert die Mutter immer mehr Stoffe, die sie selbst benötigt.

Zum Ende der Schwangerschaft ist die Mutter ausgelaugt und das Baby kommt rosa und gut genährt zur Welt.

Nach der Geburt beginnt der mütterliche Körper langsam, sich zurückzubilden. Die Brüste führen Milch, um die Ernährung des Babies weiterhin aufrecht zu halten und der Milchfluss entzieht der Mutter weiterhin Mineralien, Vitamine und Nährstoffe.

In der Zeit nach der Geburt des Kindes hat der Körper der Mutter nur noch wenig Kraft und braucht Unterstützung. Wie stark und welcher Mangel genau vorliegt, unterscheidet sich von Mutter zu Mutter.

Die Ernährung während der Schwangerschaft und welchen zusätzlichen Belastungen die Mutter neben der Schwangerschaft ausgesetzt war, spielt eine weitere, wichtige Rolle.

Viele Mangelerscheinungen zeigen sich nach der Geburt oder während der Schwangerschaft anhand von Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, Haarausfall, Schmerzen und/oder Übelkeit.

Haarausfallarten nach der Schwangerschaft

Diffuser Haarausfall mit unterschiedlicher Menge Haaren, kahle Stellen am Kopf und instabile, unelastische, spröde Haare, welche dazu neigen die Spitzen brechen zu lassen.

Schüssler Salze
Die diversen Schüssler Salze

Diese Hinweise zeigen, dass der Körper einem Mineralstoffmangel unterliegt und zu wenig Flüssigkeit enthält. Glanzlose, dünne Haare sind die ersten Anzeichen für ein Missverhältnis im Mineralstoffhaushalt und führen bei länger anhaltendem Mangel zu Haarausfall.

Verschiedene Mittel der Homöopathie und der Schüssler Funktionsmittel helfen diese Mangelerscheinungen zu beheben und bei vorbeugender Einnahme zu vermeiden.

Was sind homöopathische Mittel?

Bei homöopathischen Mitteln handelt es sich um natürliche Mineralien und Spurenelemente. Spezielle Verfahren verdünnen und potenzieren diese Stoffe. Durch die spezielle Aufbereitung ergibt sich eine hochwirksame Tinktur, welche mit Milchzucker vermischt sogenannte Globuli hervor bringt.

Die Funktionsmittel Schüsslers sind Teil der Homöopathie, gehen aber mit ihren Möglichkeiten andere Wege. Eine Kombinationsbehandlung aus homöopathischen Mitteln und Funktionsmitteln stellt jedoch keinen Kontrast dar, sondern bieten gegenseitige Unterstützung.

Zu den homöopathischen Mitteln, welche hilfreich gegen Haarausfall während oder nach der Schwangerschaft einsetzbar sind gehören:
Ferrum Metallicum, das Eisen, es stärkt und stabilisiert den Körper.

Des Weiteren hat es sich zur Abwehr einer Fehlgeburt bewährt:

  • Sepia oder Tintenfisch. Seine Hauptwirkungsweise liegt im Bereich Unterleib. Hormonell bedingter Haarausfall weist Sepia in seine Schranken und drängt kahle Stellen zuverlässig zurück.
  • Sulfur, der deutsche Begriff ist Schwefel. Sein Einsatzgebiet umfasst Kopfschuppen, Haarausfall, übermäßige Talgproduktionen und wirkt gegen entzündliche Prozesse im Körper.
  • Staphisagria, der Rittersporn. Er lindert Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Sodbrennen.

Homöopathie & Funktionsmittel

In Kombination angewendet, sind beide Behandlungsformen sehr wirksam und ergänzen sich. Vorbeugende Maßnahmen mit kombinierten Präparaten verhindern in der Schwangerschaft Mangelerscheinungen und lindern verschiedene Unpässlichkeiten zuverlässig.

Treten durch die Vorbeugung keine Mängel während und nach der Schwangerschaft auf, sind Mutter und Kind viel entspannter. Das Erholen von den Strapazen fällt dem Körper der Mutter nicht schwer, denn er kann sich ganz seinen Bedürfnissen widmen.

Ausgewogene Ernährung und vorsorgliche Mineralstoffzufuhr erhalten und verbessern die Gesundheit. Dem Spaziergang mit dem Kind an der frischen Luft steht auch kein Regen im Wege, so lange beide Körper im Gleichgewicht sind.

4.6 / 5